Motorsport in Österreich

Internationale Österreichische Alpenfahrt 1957

Die vom ÖAMTC zwischen 1949 und 1975 organisierte Veranstaltung konnte sich auf eine lange Tradition von Alpenfahrten berufen, beginnend mit der 1898 vom Österreichischen Touring-Club veranstalteten „Automobilfahrt durch Südtirol“ mit drei Teilnehmern sowie der Alpenfahrt des Österreichischen Automobil-Club von 1910 bis 1914. Nach dem Ersten Weltkrieg fanden zwar 1925 eine erste Alpenfahrt von Wien nach München und 1930 eine „Fahrt um den Österreichischen Alpenpokal" sowie die Alföld-Alpenfahrt von Wien nach Budapest statt. Von größerer Bedeutung waren jedoch die internationalen Alpenfahrten mit Beteiligung von Italien, der Schweiz, Österreich und Deutschland von 1928 bis 1936 (1930 und 1935 fanden kein Rennen statt). In Österreich veranstaltete von 1933 bis 1937 der Österreichische Automobil-Club vier Alpenfahrten (siehe: Internationale Höhenstraßenfahrt). Sie fanden eine Fortsetzung in den Jahren 1938 und 1939 als Deutsche Alpenfahrt (siehe dort). Nach dem Zweiten Weltkrieg nahm der aus dem Österreichischen Automobil-Club und dem Touring-Club entstandene ÖAMTC 1949 wieder die Tradition einer Österreichischen Alpenfahrt, jetzt mit Start in Zell am See (Salzburg), auf. Bis in die 1950er-Jahre standen allerdings die Motorradbewerbe im Vordergrund. 1949 gewann Wolfgang Denzel auf einem Volkswagen WD in der Sportwagenklasse bis 1100 ccm; Otto Mathé auf einem Spezial-Volkswagen Type 64 schied in diesem Jahr zwar aus, gewann in dieser Klasse aber im darauffolgenden Jahr. Wolfgang Denzel gewann bis 1956 drei Alpenpokale, Arnulf Pilhatsch bis 1965 fünf. Die Alpenfahrt des Jahres 1959 geriet in Salzburg ins Hochwasser. Die Veranstaltung zählte 1960, 1964 und ab 1966 zur Rallye-Europameisterschaft. Die Internationale Österreichische Alpenfahrt endete nach der Ölkrise 1973 mit der 44. Rallye als Weltmeisterschaftslauf.

Martin Pfundner, Die Alpenfahrt 1910–1975. Die großen Rallyes von anno dazumal. Unter Mitwirkung von Hans-Christoph Graf Scherr-Thoss und Andrew Swann. Wien, Köln, Weimar 2005 (2. Auflage 2010).

 

 


Rennserie: Internationale Österreichische Alpenfahrt, 1949, 1950, 1951, 1952, 1953, 1954, 1955, 1956, 1957, 1958, 1959, 1960, 1961, 1962, 1963, 1964, 1965, 1966, 1967, 1968, 1969, 1970, 1971, 1972, 1973
Datierung: 1949-1973
Renndisziplin: Rallyes, Wertungs- und Bergwertungsfahrten
Zugelassee Fahrzeuge: Automobile, Automobile und Motorräder, Motorräder
Reichweite: international, internationaler Meisterschaftslauf
  • © Artur Fenzlau / Technisches Museum Wien bzw. © Erwin Jelinek Technisches Museum Wien
    Nutzungsanfrage
  • Logo BMUKEin Auftrag des Bundesministeriums für Unterricht, Kunst und Kultur an das Technische Museum Wien mit Österreichischer Mediathek, 2009 bis 2011
Member of