Neuerscheinung

Geheimsache Enigma

Neuer Band der Edition TMW erschienen

Test
Merken
Mit der Geschichte und Kryptologie der legendären Verschlüsselungsmaschine Enigma befasst sich der neueste Band der Edition TMW. Die Enigma diente der deutschen Wehrmacht während des Zweiten Weltkrieges zur Chiffrierung des Funkverkehrs, wodurch sie zu einem Schlüsselelement der nationalsozialistischen Kriegsmaschinerie avancierte.

Das Wort Enigma stammt aus dem Griechischen und bedeutet „Rätsel“. Für die Alliierten war sie tatsächlich eines der großen Rätsel, das es zu lösen galt, um Nazi-Deutschland zu bezwingen und den Krieg zu beenden. Unter strengster Geheimhaltung arbeiteten im britischen Bletchley Park Mathematiker und Ingenieure fieberhaft daran, die Codes der Enigma zu knacken, um den militärischen Funkverkehr von Hitlers Wehrmacht mitlesen zu können. Gleichzeitig fühlte man sich auf deutscher Seite mit der Wundermaschine, die eine astronomisch hohe Zahl an Verschlüsselungsmöglichkeiten erzeugte, lange Zeit vor ungebetenen Lauschern sicher. Zu Unrecht, wie sich Jahrzehnte nach dem Krieg herausstellte.

Der vorliegende Band beschreibt, wie die Enigma funktionierte, wie sie eingesetzt und letztlich auch geknackt wurde. Neben Ausführungen zu Geschichte und Funktion der Maschine bietet das Buch eine akribische kryptologische Rekonstruktion diverser Entschlüsselungsmethoden, wie sie von polnischen und britischen Mathematikern entwickelt wurden. Darüber hinaus versteht sich die Publikation als Hommage an jene jungen Wissenschaftler aus Polen und England, deren Arbeit wesentlich dazu beigetragen hat, Nazi-Deutschland zu besiegen und den Krieg um Jahre zu verkürzen.

Wolfgang Pensold, Otmar Moritsch:
Geheimsache Enigma. Geschichte und Kryptologie der legendären Verschlüsselungsmaschine
Edition TMW, Band 9, Verlag Technisches Museum Wien
198 Seiten, zahlreiche Abbildungen
€ 22,80
ISBN 978-3-903242-01-2
Member of