• Ausstellung_1938 © Technisches Museum Wien
Ausstellung
Inventarnummer 1938
Führung durch die Ausstellung „Inv. Nr. 1938“

Provenienzforschung am Technischen Museum Wien

Am 10. April 2019 findet erstmals der Tag der Provenienzforschung statt, anlässlich dessen auch die österreichische Kommission für Provenienzforschung eine Reihe von Veranstaltungen anbietet.

Die öffentliche Diskussion um Provenienzforschung wird beherrscht von der Frage der Rückgabe von wertvollen Kunstgegenständen, wie Gemälden und Zeichnungen. Dabei wird meist übersehen, dass die Nazis hauptsächlich Objekte des alltäglichen Lebens, wie Radio- und Fotoapparate, Möbel, Fahrräder, Musikinstrumente, Wäsche, Autos, Motorräder oder auch Durchlauferhitzer von „rassisch“ und „politisch“ Verfolgten gestohlen haben. Seit 1998 sucht das Technische Museum Wien nach NS-Raubgut in seiner Sammlung und nach den rechtmäßigen EigentümerInnen.

Christian Klösch leitet die Abteilung für Provenienzforschung am Technischen Museum Wien und wird Einblicke in seine praktische Arbeit und zu geklärten und ungeklärten Recherchen geben.

Dauer:

ca. 60 Minuten

Gruppengröße:

max. 25 Personen

Kosten:

Erwachsene:EUR 3,50+Museumseintritt
Log Start:
article.CMS_Article_ID: 3672
showEventsFromGroup: True
suite.tmw.bll.BO.EventArticle

Termin

Buchen24 Plätze frei
Mi, 10.4.2019 16:00 – 16:45 Uhr iCal
Member of