• Rohstoff Geschichte © Archiv Rohstoff Geschichte
Weiterführende Links
Projekt "Rohstoff Geschichte"
Vortrag am Nationalfeiertag

Ein Treibstoff der Geschichte - Erdöl aus Österreich

Test
Merken

Was hat der österreichische Nationalfeiertag am 26.10. mit Erdöl und Erdgas zu tun? Im Vortrag von Geschichtswissenschaftler Benjamin Steininger erfahren wir: Eine ganze Menge! Die Unabhängigkeit und Neutralität der Zweiten Republik ab 1955 verdanken sich nicht zuletzt den fossilen Bodenschätzen im Wiener Becken.

Die Präsentation im Hochspannungsraum des Technischen Museums wirft mit ausgewähltem Material aus dem digitalen Archiv „Rohstoff Geschichte“ Schlaglichter auf die spannende, aber kaum bekannte Rohstoffgeschichte Österreichs im 20. Jahrhundert: auf Technik, Wissenschaft und Politik, Alltag, Arbeitswelt und Geologie.

Nach Öl wird im Wiener Becken seit dem Ersten Weltkrieg gebohrt. Bis heute ist die Gegend eine der interessantesten und am besten erforschten Erdölregionen Europas. Mit dem „Anschluss“ 1938 wird die Region zu einer der wichtigsten Ölquellen der Deutschen Wehrmacht. Nach dem Krieg verläuft knapp hinter den Ölfeldern am Steinbergbruch die Blockgrenze zwischen Ost und West. An der mit achttausend Metern tiefsten unterirdischen Bruchformation im Alpen-Karpatenbogen liegen damit geologische und geopolitische Spannungsfelder direkt übereinander.

Dauer:

ca. 360 Minuten

Gruppengröße:

max. 35 Personen

Kosten:

Erwachsene:EUR 0,-+Museumseintritt
Log Start:
article.CMS_Article_ID: 3397
showEventsFromGroup: True


TIPP: Am Nationalfeiertag ist der Museumseintritt 20% ermäßigt. Die ermäßigten Tickets sind nur an der Museumskassa erhältlich.
Member of