Motorsport in Österreich

Internationale Höhenstraßenfahrt 1937

Test
Merken

Dieser Bewerb ist nicht zu verwechseln mit den Rennen auf der Wiener Höhenstraße. Die „4. Internationale österreichische Höhenstraßenfahrt“ im Jahre 1937 veranstaltete der Österreichische Automobil-Club für „Automobilisten und Motorradfahrer“. Der Bewerb führte innerhalb von drei Tagen von Baden ausgehend durch sieben Bundesländer und über 21 Pässe, u. a. dem Großglockner, mit dem Ziel im Helenental bei Baden (Niederösterreich).


Rennserie: Internationale Höhenstraßenfahrt, 1937
Datierung: 1937-1937
Renndisziplin: Rallyes, Wertungs- und Bergwertungsfahrten
Zugelassee Fahrzeuge: Automobile und Motorräder
Reichweite: international
  • © Artur Fenzlau / Technisches Museum Wien bzw. © Erwin Jelinek Technisches Museum Wien
    Nutzungsanfrage
  • Logo BMUKEin Auftrag des Bundesministeriums für Unterricht, Kunst und Kultur an das Technische Museum Wien mit Österreichischer Mediathek, 2009 bis 2011
Member of