Ausstellung
SPACE
SPACE
Dieses Objekt ist derzeit im Museum nicht ausgestellt.

Oberths UFA-Rakete, 2010, 1:4 Modell

Regisseur Fritz Lang legte im Science-Fiction-Film „Frau im Mond“ größten Wert auf die korrekte Darstellung des technischen Wissens über Raumfahrt und Raketen. Dafür engagierte er Hermann Oberth als wissenschaftlichen Berater. Die Funktion und Form der 3-Stufen Mondrakete im Film basieren auf seinen wissenschaftlichen Erkenntnissen.

Die UFA-Rakete von Oberth ist Anfang der 1930er-Jahre wissenschaftliche Realität. Oberth wollte sie schon zur Premiere des Science-Fiction-Films „Frau im Mond“ steigen lassen, was jedoch nicht funktionierte. Die Raketentechnik konnte solche Flugkörper erst ein paar Kilometer in die Luft schießen und dies nicht immer erfolgreich.

Leihgeber: Hermann-Oberth-Raumfahrt-Museum



Member of