Sonderschau ab 25. Mai 2016

Fahrzeug von Alban Berg im Technischen Museum Wien

Ab 25. Mai befindet sich der Ford A des Komponisten Alban Berg als Dauerleihgabe im Technischen Museum Wien und ist in einer inszenierten Sonderausstellung zu sehen. Zahlreiche Briefe und Dokumente wie auch weitere Gegenstände aus dem Besitz der Witwe Alban Bergs bzw. der von ihr gegründeten Stiftung erzählen im TMW eine bewegte „Auto“-Biographie.

Der Komponist Alban Berg (1885–1935) kaufte sich im Sommer 1930 aus den Tantiemen seiner erfolgreichen Oper „Wozzeck“ einen Ford A und ließ an beiden Türen die Initialen „AHB“ (Alban und Helene Berg) anbringen. Bergs Exemplar ist ein seltenes, blau-schwarzes Cabriolet mit ausklappbaren Notsitzen des Modelljahrs 1930. Von dieser Variante wurden von 1927 bis 1931 60.715 Stück gebaut.

Das original erhaltene Auto wurde nun von der Alban Berg Stiftung aus einem fast 80-jährigen Dornröschenschlaf geweckt. Der „blaue Vogel“ weist einen weitgehend authentischen und fahrtauglichen Zustand auf.

Weitere Bilder zur Sonderschau und zum Festakt am 24. Mai 2016:
www.apa-fotoservice.at/galerie/7811
Member of