Motorsport in Österreich

Bild

Walter Brandstetter (6) und Fritzl Dirtl (2), beide auf JAP, auf der Trabrennbahn Baden, 13. 9. 1953

 © Artur Fenzlau/Technisches Museum Wien
Bild

Carl von Guilleaume auf Opel 1500 mit Beifahrer E. von Guilleaume bei der Deutschen Alpenfahrt, 29.7.1938

© Artur Fenzlau/Technisches Museum Wien
Bild

Siegfried Wartbichler und Hermann Hochmuth auf Rotax 500 beim Dobratschbergrennen, 30.4.1972


© Artur Fenzlau/Technisches Museum Wien
Bild

Stirling Moss auf Lotus beim Training in Wien-Aspern, 16.4.1961

© Artur Fenzlau/Technisches Museum Wien
Bild

Unfall beim Auto- und Motorradstraßenrennen in St. Pölten, 19.4.1953

© Artur Fenzlau/Technisches Museum Wien
Bild

Karl L. Hirsch mit Beifahrerin auf Steyr 55 "Baby" bei der Internationalen Österreichischen Alpenfahrt in Leogang (Salzburg), August 1949

 © Artur Fenzlau/Technisches Museum Wien
Bild

Motorradrennen auf der Autobahn Salzburg-Liefering, 1.5.1967

© Artur Fenzlau/Technisches Museum Wien

2001 und 2003 erwarb das Technische Museum Wien die Nachlässe der Motorsport-Fotografen Artur Fenzlau (1909 - 1984) und Erwin Jelinek (1907 - 1989). Das Material wird ergänzt durch Hunderte Rennprogramme und Siegerlisten: Ein bisher kaum genutztes Quellenmaterial, mit dem die Fotos zusätzlich nach Personen und Fahrzeugen erschlossen werden können.

2009 erhielt das Technische Museum vom Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur den Auftrag, der Öffentlichkeit diesen Bestand digitalisiert zur Verfügung zu stellen. Aus einer Auswahl der bedeutenderen Motorrad- und Automobil-Rennveranstaltungen wurden ca. 160.000 Aufnahmen gescannt.

Diese Fotos dokumentieren rund 150 Rennveranstaltungen mit rund 500 einzelnen Rennen. Davon fanden 110 vor 1939 und 66 im Ausland statt. Ein Personenregister erschließt über 350 Personen. Ein Ortsregister und eine Filtermöglichkeit nach Zeiten unterstützen das Recherchieren im großen Bestand. Das Projekt bietet somit einen großen Querschnitt zum österreichischen und teils internationalen Motorsport von 1927 bis 1979.  

berühmte Rennfahrer

  • Rindt, Jochen

    Jochen Rindt wuchs als Waisenkind bei seinen Großeltern in Graz auf und fuhr seit 1964 mit österreichischer Lizenz Formel-1-Rennen im Cooper-Team.
  • Caracciola, Rudolf

    Rudolf Caracciola, geboren in Remagen (Deutschland), war einer der erfolgreichsten Automobil-Rennfahrer der Zwischenkriegszeit, der 1922 sein erstes Rennen fuhr.
  • Deim, Anny

    Die österreichische Motorradfahrerin nahm u. a. 1934 am Forchtenauer Schlossberg-Rennen und am Thernerbergrennen teil.

besondere Veranstaltungen

  • Gaisbergrennen 1933

    Das Rennen wurde in den Jahren 1929 bis 1933 vom Salzburger und Österreichischen bzw. Bayerischen Automobil-Club sowie von 1957 bis 1969 vom Österreichischen Automobil-Sport-Club am Gaisberg in der Stadt Salzburg veranstaltet.
  • Auto- und Motorradstraßenrennen auf der Autobahn Salzburg-Liefering 1964

    Das erste Autobahnrennen für Motorräder, Touren- und Sportwagen auf dem Autobahnteilstück Salzburg-Liefering, der späteren Westautobahn, wurde auf einem Rundkurs mit 4,2 km im Jahr 1947 veranstaltet.
  • Internationales Auto- und Motorradrennen am Flugplatz Zeltweg 1968

    Auf dem nach 1937 errichteten Militärflughafen Zeltweg (Steiermark) fand erstmals 1957 auf einer Streckenlänge von 3,2 km ein internationales Rennen für Sportwagen und Prototypen, Grand-Tourisme und Motorräder statt.
  • © Artur Fenzlau / Technisches Museum Wien bzw. © Erwin Jelinek Technisches Museum Wien
    Nutzungsanfrage
  • Logo BMUKEin Auftrag des Bundesministeriums für Unterricht, Kunst und Kultur an das Technische Museum Wien mit Österreichischer Mediathek, 2009 bis 2011
Member of