Bibliothek

Die Bibliothek (Öffnungszeiten des Lesesaals) des Technischen Museums ist eine wissenschaftlich geführte Fachbibliothek zu allen Themen der Technik-, Wissenschafts- und Industriegeschichte mit Schwerpunkt Österreich.

Sie ist eine öffentlich zugängliche Präsenzbibliothek. Eine Ausleihe nach Hause ist daher nicht möglich. Die Bücher sind dadurch aber jederzeit verfügbar. Die Bibliothek kann während der Öffnungszeiten des Lesesaals kostenlos besucht werden. Der gesamte Bestand der Bibliothek in der Größenordnung von etwa 110.000 Bänden wird laufend erweitert und ist über den Onlinekatalog recherchierbar.

Neben Büchern bieten wir an die 1.700 Zeitschriften an, von denen 110 laufend geführt werden und im Lesesaal aufliegen.

In den letzten Jahren hat die Bibliothek folgende eigenständige Bibliotheken anderer Museen bzw. Institutionen übernommen:
  • Bibliothek des ehemaligen Eisenbahnmuseums
  • Bibliothek des ehemaligen Post- und Telegraphenmuseums
  • Bibliothek des Elektropathologischen Museums
  • Bibliothek des Hörbiger-Instituts (Welteislehre)

Öffnungszeiten des Lesesaals:

Dienstag, Mittwoch: 09:30 - 16:00 Uhr
Donnerstag: 13:00 - 18:00 Uhr
Freitag: nach Voranmeldung

Geschlossen:

Mo, Sa, So, feiertags, 15.07. - 31.08., 24.12.- 06.01.

Kontakt:

E-Mail: bibliothek@tmw.at
Telefon: +43-1-89998-2110

Team:

Ing. Bakk. Karin Herles
Mag. Sylvia Huber, BA
Peter Pöll

Zugang

Der Lesesaal befindet sich auf Ebene 5, der Zugang erfolgt über die Information in der Eingangshalle.

Ein kleiner Ausschnitt aus den Beständen der Bibliothek:

  • Quelle: Technisches Museum Wien

    Geistesblitze und kluge Köpfe

    Die Bibliothek des Technischen Museums Wien besitzt umfassende Literatur zu vielen, vorrangig österreichischen, ErfinderInnen und WissenschafterInnen. Drei davon werden hier beispielhaft vorgestellt.
  • Quelle: Technisches Museum Wien

    Technik auf dem Präsentierteller – international und national

    Was haben Espressomaschine, Reißverschluss, Flugkolbenmotor und Lohner-Porsche (erstes elektrisches Hybridauto) gemeinsam? Sie alle wurden zum ersten Mal auf einer (Welt)ausstellung vorgestellt.
  • Quelle: Technisches Museum Wien

    Kommuniziert wird immer und überall

    „Das Pferd frisst keinen Gurkensalat“, soll Philipp Reis angeblich beim ersten Anruf mit seinem Telefonapparat gesagt haben. So trivial begann eine neue Ära in der Geschichte der Kommunikation.
  • Quelle: Technisches Museum Wien

    Unterwegs – zu Lande, zu Wasser und in der Luft

    Zu Wasser, zu Lande und in der Luft – Bücher zum Thema Verkehr bilden einen Schwerpunkt in den Beständen der Bibliothek.
  • Quelle: Technisches Museum Wien

    Das Produkt und seine Vermarktung

    Ein Bibliotheksschwerpunkt sind die Firmenschriften, -festschriften und Produktkataloge. Sie dokumentieren Firmengeschichte, österreichische Sozialgeschichte und die betrieblichen Arbeitsbedingungen.
Member of