Aktivitäten für Zuhause

Das digitale Museum

Test
Merken
Das Technische Museum Wien hat zwar derzeit geschlossen, wir haben gute Neuigkeiten für Sie! Zuhause zu bleiben bedeutet nicht, auf einen Museumsbesuch verzichten zu müssen. 

Starten Sie Ihren Computer und besuchen Sie uns virtuell. Mit unserem umfangreichen Online-Angebot trotzen wir dem Coronavirus und das Museum macht Technik und Naturwissenschaften weiterhin für sein Publikum erlebbar:

Erkunden: Online-Katalog
In der Sammlung des Technischen Museums befinden sich rund 160.000 Objekte, wovon aber nur sieben Prozent ausgestellt sind. In ihrer Gesamtheit sind sie jedoch virtuell zugänglich – in der Objekt- und Archivdatenbank des Museums, die für spannende Recherchen uneingeschränkt zur Verfügung steht. Neben der Online-Datenbank ermöglicht das Technische Museum Wien Zugang zu zahlreichen besonders gut erschlossene Sammlungsgruppen, den Feinerschlossenen Sammlungen. Staunen Sie über die Vielfalt!

Erleben: Experimentierspaß für Jung und Alt

Beim Experimentieren hat Langeweile keine Chance und nur, weil die Schule geschlossen ist, macht der Wissensdurst noch lange keine Pause! Das Technische Museum Wien bietet eine Reihe von Experimentieranleitungen zum Download an, die in Zusammenarbeit mit der Jungen Industrie im Sammelband „Technik kinderleicht“ erschienen sind. 

Erschaffen: Das 10-Megabyte-Museum – Die digitale Flaschenpost in die Zukunft 
Stellen Sie sich vor, Sie haben nur 10 MB zur Verfügung, um das zu sichern, was Ihnen persönlich wichtig erscheint und einen kollektiven Nutzen für in Österreich lebende Menschen haben könnte. 

Eintauchen: Österreichische Mediathek des Technischen Museums Wien
Auch die Österreichische Mediathek wartet mit einem umfassenden Online-Angebot auf. So können PädagogInnen Anregungen und Übungsbeispiele für das Lernen von Zuhause recherchieren und Geschichtsinteressierte können über 8.000 Stunden Nachrichten-Sendezeit aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Kultur aus den Jahren 1967 bis 1999 abrufen. Für vergnügliche Stunden daheim können Sie auch in Klassiker des Wiener Liedes reinhören oder mittels audiovisuellem Atlas mit einem virtuellen Stadtspaziergang den eigenen vier Wänden entfliehen.

Unterrichtsmaterialien
Auf der Suche nach Übungen für den Unterricht außerhalb der Schule? Die Online-Unterrichtsmaterialien der Österreichischen Mediathek bieten Übungsbeispiele und Anregungen für das Lernen von Zuhause aus. Für die Sekundarstufe II.

www.journale.at
Folgen Sie uns auf eine akustische Zeitreise zu den Neuigkeiten von gestern. Hören Sie, was vor 25, 35 oder 50 Jahren geschah. 

A warmer Ofen, a Schalerl Kaffee?
Hermann Leopoldi (1888-1959) war einer der bedeutendsten österreichischen Entertainer und Unterhaltungsmusiker in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Seiner Lieder wurden zu Klassikern des Wiener Liedes und der deutschsprachigen Populärmusik.

Virtuelle Spaziergänge
Fad? Allein zu Hause? Wie wäre es mit einem virtuellen Spaziergang? Der audiovisuelle Atlas der Österreichischen Mediathek macht es möglich, die audiovisuelle Vergangenheit Österreichs neu zu entdecken. Ausgewählte Stadtspaziergänge begleiten Sie durch Wien und Salzburg und bringen Ihnen Archivaufnahmen hör- und sichtbar näher.

Entdecken: Social-Media-Präsenz mit Spielen und Zeitvertreib
Mit dem Hashtag #ClosedButActive intensivieren derzeit Museen ihre Social-Media-Präsenz. Das Technische Museum Wien informiert auf Facebook und Instagram nicht nur über die verschiedensten Online-Angebote, sondern stellt auch seine Spiele-Sammlung vor. Entdecken Sie, wie man sich in den unterschiedlichen Epochen zuhause die Zeit vertrieb und lassen Sie sich dazu inspirieren, das eine oder andere Spiel doch wieder mal am Dachboden zu suchen!

Erwarten: Weitere Online-Angebote kommen in Kürze
Im Zuge der Schließung wird das Technische Museum Wien mit Österreichischer Mediathek seine Online-Angebote auch weiterhin ausbauen und schon bald exklusive Blicke hinter die Kulissen, Impressionen aus den umfangreichen Sammlungen und spannende Technik-Experimente zur Verfügung stellen. Über die Website, den Newsletter und die Social-Media-Kanäle des Technischen Museums werden Sie über alle Neuigkeiten informiert.

Member of