Digitale Angebote, Entdecken, Vermittlung
Seit diesem Jahr ist das Engineering Model des österreichischen Satelliten PEGASUS im Technischen Museum Wien ausgestellt. Das Modell ist eine (fast) funktionstüchtige 1:1-Kopie des echten Satelliten. PEGASUS wurde federführend von der FH Wiener Neustadt gebaut und ist der erste Satellit, der von A bis Z in Österreich konzipiert wurde.
Seit 2017 ist er im Weltall, wo er auf 500 Kilometern Höhe Messungen zum Zustand der obersten Schicht der Erdatmosphäre durchführt.

Mit den würfelförmigen und genormten Cubesats ist der Bau von Forschungssatelliten viel billiger geworden. Nun können auch Universitäten und Forschungseinrichtungen wie das Institut für Weltraumforschung (IWF) der Österreichischen Akademie der Wissenschaften, die FH Wiener Neustadt, das TU Wien Space Team oder das Österreichische Weltraum Forum (ÖWF) eigene Satelliten bauen und starten lassen.

Weitere Informationen zum Objekt: CubeSat PEGASUS

Linktipps:
Die aktuelle Position des Satelliten in Echtzeit: https://spacedatacenter.at/pegasus/

Zusammenbau im Zeitraffer (FH Wiener Neustadt): https://www.youtube.com/watch?v=r3t5ELTZaZM
 
Christian Klösch (TMW): Historiker und Kustos für Raumfahrt

Dieser Audio-Beitrag entstand in Zusammenarbeit mit dem Produktionsbüro sisigrant für den Podcast "Im Museum" (https://www.immuseum.at)