Bleiben Sie auf dem Laufenden!

Nachhaltigkeit vermitteln – Harmonie von Hirn, Hand und Herz

Text: Elisabeth Feinig
Nachhaltigkeit ist in aller Munde – denn für eine lebenswerte Zukunft ist ein Umstieg auf eine nachhaltige Lebensweise unerlässlich. Als sozialer Lern- und Diskursort sehen wir uns in der besonderen Verantwortung, diesen Umstieg mitzutragen. Aber wie können Nachhaltigkeitsthemen effektiv vermittelt werden, um Hirn, Hand und Herz der Menschen zu aktivieren?

Kleine Schritte für ein großes Ziel

Wir alle können dazu beitragen, unsere Welt lebenswert zu gestalten und für nachfolgende Generationen zu erhalten. Kein Schritt ist zu klein, wenn er in die richtige Richtung geht.

Von klein auf nachhaltig unterwegs

Kinderfahrräder haben sich mittlerweile als eigenständiges Produkt emanzipiert und sind nicht mehr bloß ein „kleineres“ Erwachsenenrad. Um diese Entwicklung zu veranschaulichen, hat das Technische Museum Wien nun ein ganz besonderes Kinderfahrrad in die Sammlung aufgenommen: Das 500.000ste woom bike des Klosterneuburger Kinderfahrradherstellers.

Forschungsprojekt und Decolonial Summer School zu Objekten aus kolonialem Kontext

Nachhaltige Museumspraxis bedeutet auch, sämtliche außereuropäischen Sammlungsobjekte mit kolonialen Erwerbskontexten zu identifizieren, zu erforschen und zu vermitteln. Dieses langfristige Ziel ist in unserer Sammlungsstrategie verankert. Dazu fand im Rahmen eines vom BMKÖS geförderten Forschungsprojekt am 30./31. August 2021 die „Decolonial Summer School“ im Technischen Museum Wien statt.

Barbie experimentiert mit Stereotypen

Podcast: Objektstory
Das Objekt „Forscherin-Barbie“ soll ein Role Model für Mädchen sein und Begeisterung für Technik und Naturwissenschaften fördern, verstärkt dabei aber Gender-Stereotypen.

Lohner-Porsche - ein Pionier der Elektromobilität?

Podcast: Objektstory
Sind elektrische Automobile wirklich so innovativ, wie wir glauben? Ein Highlight-Objekt unserer Sammlung liefert uns Einblicke in die Geschichte der Elektromobilität.

Auf Distanz und doch mittendrin

Was machen eigentlich Museumsvermittler_innen, wenn das Haus während eines Lockdowns geschlossen ist? Einander die Objekte erklären? Einfach nur rumsitzen? Keineswegs! Auch wenn das Technische Museum Wien während der Pandemie manchmal seine Türen geschlossen halten muss, haben wir mit viel Engagement ein völlig neues, digitales Vermittlungsportfolio aufgebaut und damit neue Wege der Interaktion mit unserem Publikum beschritten.

Warum wir „Nachhaltigkeit“ im Leitbild verankert haben

Um zukunftsweisend und gesellschaftlich wirksam zu agieren, ist unsere Arbeit von der Idee der Nachhaltigkeit geleitet. Finden Sie heraus, wie wir Nachhaltigkeit im Museumsbetrieb leben und was die Sustainable Development Goals damit zu tun haben!

Wir sind ein "grünes Museum"

Große Freude über den Besuch von Frau Bundesministerin Leonore Gewessler, die uns das Österreichische Umweltzeichen verliehen hat!

Outer Edge: Queer(y)ing STEM Collections

Wie kann ein Museum als kulturelle und soziale Institution die Pluralität unserer Gesellschaft einbeziehen und abbilden? Gerade im MINT-Bereich ist es wichtig, der Frage nach Geschlechtervielfalt und der tradierten männlichen Erzählung von Technik und Wissenschaft nachzugehen.