Archiv und Bibliothek des Technischen Museums Wien zählen zu den bedeutenden Forschungseinrichtungen für Technikgeschichte im deutschsprachigen Raum mit Schwerpunkten auf Technik, Industrie und Verkehr. 


Die umfangreichen Bestände dokumentieren die Entwicklung von Technik, Gewerbe und Industrie in Österreich und den ehemaligen Kronländern der Habsburgermonarchie. 
Seit der Gründung des Technischen Museums 1908 bilden Archiv und Bibliothek integrale Bestandteile des Museumskonzepts und des Sammlungsaufbaus. Ein besonderes Merkmal sind die Themen- und Quellenvielfalt der historischen Bestände, die von Nachlässen berühmter Erfinder und Fotosammlungen über Konstruktionszeichnungen bis hin zu Weltausstellungskatalogen und Firmenschriften reichen.
 

Der Studiensaal

Ein modern ausgestatteter Studiensaal steht allen Museumsbesucher_innen und Forscher_innen zur Verfügung. Der Freihandbereich bietet Literatur nach Techniksparten, Nachschlagewerke und aktuelle Fachzeitschriften. 
Die Bestände sind sowohl im Online-Katalog als auch über die Internet-Arbeitsplätze im Studiensaal recherchierbar.
Bücher können im Voraus via E-Mail () reserviert werden. Die Einsichtnahme in die Bestände erfolgt im Studiensaal, eine Ausleihe von Büchern ist nicht möglich. Bei Bedarf ist eine Kopier- oder Scanmöglichkeit vorhanden. 
 
Der Zugang ist kostenlos. Für einen Besuch des Studiensaals wird um Voranmeldung gebeten.
 

Infos, Anfragen und Voranmeldung


E-Mail:  oder 
Tel.: +43-1-89998-5525
 
Archiv- und Bibliotheksrecherche:
 

Öffnungszeiten des Studiensaals

Dienstag, Mittwoch, Donnerstag:  10:00–16:00
Der Zugang erfolgt ausschließlich nach Voranmeldung.  
 

Geschlossen

Mo, Fr, Sa, So, feiertags, sowie 15.07. bis 31.08. und 24.12. bis 06.01.
 

Nähere Information:

:

Archiv

Igo Etrich: Die Taube, Memoiren des Flugpioniers Igo Etrich, Wien, 1962: Igo Etrich: Die Taube, Memoiren des Flugpioniers Igo Etrich, Wien, 1962

Bibliothek

Beiträge aus Archiv und Bibliothek:

Das Weltall für Alle: CubeSat PEGASUS

Seit diesem Jahr ist das Engineering Model des österreichischen Satelliten PEGASUS im Technischen Museum Wien ausgestellt. Das Modell ist eine (fast) funktionstüchtige 1:1-Kopie des echten Satelliten. PEGASUS wurde federführend von der FH Wiener Neustadt gebaut und ist der erste Satellit, der von A bis Z in Österreich konzipiert wurde.
Digitale Angebote, Entdecken, Vermittlung

Semmeringbahn – eine Bahn als „Weltdokumentenerbe“

Die Dokumente zur Semmeringbahn gehören zu den weltweit ältesten und wertvollsten Archivalien zur Eisenbahngeschichte und sind seit 2017 im Weltdokumentenerbe-Register der UNESCO eingetragen.
Forschung, Entdecken, Projekte

Welt der Technik – Welt des Fortschritts

Was haben Espressomaschine, Reißverschluss, Flugkolbenmotor und Lohner-Porsche gemeinsam? Sie alle wurden zum ersten Mal auf einer Weltausstellung vorgestellt.
Entdecken, Forschung

Österreichs technikhistorisches Gedächtnis

Das UNESCO-Register „Memory of Austria“ verzeichnet kulturell und historisch herausragende Dokumente und Sammlungen aus Österreich, darunter vier technikhistorische Bestände aus unserem TMW-Archiv.
Forschung, Entdecken, Projekte

Motorsport in Österreich

Das Archiv des Technischen Museums Wien verwahrt die Nachlässe zweier österreichischer Motorsportfotografen, die zu den Besten ihres Faches zählten: Artur Fenzlau und Erwin Jelinek.
Forschung, Digitale Angebote, Entdecken

Corona gehört ins Museum

Was macht ein Museum eigentlich, um eine geschichtsträchtige Ausnahmesituation wie die Corona-Krise zu dokumentieren? Das Technische Museum Wien mit Österreichischer Mediathek gibt Einblicke in die derzeitige Sammlungspraxis.
Blick hinter die Kulissen, Entdecken

Datenbanken zu Kraftfahrzeugen in Österreich

Im Rahmen eines Forschungsprojekts am Technischen Museum Wien werden seit 2009 wichtige Quellen zum Kraftfahrzeugbesitz in Österreich erschlossen und ausgewertet.
Projekte, Forschung, Entdecken

Die Hochzeit der 12.10

Nach der spektakulären Einbringung der Lokomotive ins Technische Museum Wien konnte nun Hochzeit gefeiert werden – so wird die Vereinigung der Lokomotive mit den Achsen liebevoll genannt.
Blick hinter die Kulissen, Entdecken

Die Gigantin kehrt zurück

Die 12.10 ist eine Dampflok der Superlative! Sie ist die größte, schwerste, schnellste und kräftigste Lok, die die Industrie der Republik Österreich je hervorgebracht hat. Nicht umsonst ist das Technische Museum Wien stolz, dieses Prachtstück der Industriegeschichte von nun an beherbergen zu dürfen.
Blick hinter die Kulissen, Entdecken