Bleiben Sie auf dem Laufenden!
:

Robotik und Emotionalität

Haben Roboter Gefühle? Welche Emotionen wecken sie in uns? Können wir ihnen vertrauen? Und können sie Einfluss auf unsere zwischenmenschlichen Beziehungen nehmen? Eine Expertin für Arbeitswissenschaft und Organisation an der TU Wien gibt Aus-
kunft und Denkanstöße.

Gastkommentar: Sabine Theresia Köszegi
Die Kuratoren der Ausstellung "Künstliche Intelligenz?" mit dem Serviceroboter Cruzr: Die Kuratoren der Ausstellung "Künstliche Intelligenz?" mit dem Serviceroboter Cruzr

Ab und zu beeindruckend

Die Kuratoren Christian Stadelmann und Florian Schlederer berichten über ihre Arbeit an der Ausstellung „Künstliche Intelligenz?“. Sie erklären, wie wir unser Bild von Robotern modifizieren müssen, wie der Stand der Dinge bei der autonomen Mobilität ist und welche persönlichen Erkenntnisse sie im Zuge
ihrer Recherchen gewonnen haben. Und wie man es schafft, dass eine Ausstellung nicht schon bei ihrer Eröffnung veraltet ist.

Interview: Peter Payer
Klimaschutz-Bewegung: selbstgebastelte Pappschilder versus Hightech, 2020: Klimaschutz-Bewegung: selbstgebastelte Pappschilder versus Hightech, 2020

Algorithmen gegen die Klimakrise

Künstliche Intelligenz, stellte die EU in einem Grundlagenpapier Anfang 2020 fest, wird unser Leben positiv verändern, indem sie
zur Bewältigung der Klimakrise beiträgt. Doch können Algorithmen wirklich Klimaschützer sein?

Text: Florian Schlederer
:

Neuronen zum Begreifen nah

Netze aus künstlichen Neuronen sind ein faszinierender Forschungsgegenstand. Dem Aufbau des biologischen Gehirns nachempfunden, stellen sie das Herzstück der Künstlichen Intelligenz dar. Das in der Ausstellung aufgebaute interaktive neuronale Netzwerk ist die aufwendigste und größte Installation
der Schau. Von der ersten Skizze bis zum Aufbau im Technischen Museum Wien durchlief es etliche Etappen. Ein Blick hinter die Kulissen seiner einjährigen Entstehung.

Text: Florian Schlederer
 
Sexpuppe „Lina“, Detailaufnahme: Sexpuppe „Lina“, Detailaufnahme

Leblose Lustobjekte

Fortschritte bei der Entwicklung von Kunststoffen sowie eine größere gesellschaftliche Offenheit gegenüber dem Thema Sexualität ändern unser Verhältnis zu „Sexrobotern“. Sie werden
rein äußerlich dem Menschen immer ähnlicher. Doch wie sieht es
mit der eingebauten Technik aus? Werden sie auch „intelligenter“?

Text: Christian Stadelmann
BM Leonore Gewessler und GD Peter Aufreiter eröffnen die Ausstellung "Künstliche Intelligenz?": Eröffnung der Ausstellung "Künstliche Intelligenz?" und Überreichung des Österreichischen Umweltzeichens durch BM Leonore Gewessler.

Für Nachhaltigkeit und Klimaschutz

Die Ausstellung „Künstliche Intelligenz?“ versteht sich in besonderem Maße als Beitrag zum Thema Nachhaltigkeit und Klimaschutz. Gerade in diesem Bereich werden die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten, aber auch die Grenzen und Risken der
neuen Technologie deutlich. Das Technische Museum setzt damit einen inhaltlichen Schwerpunkt, der sich auch in der erstmaligen Verleihung des „Österreichischen Umweltzeichens“ widerspiegelt.

Eröffnung: Leonore Gewessler