urban mobility

Bild

Ausstellungsbereich „urban mobility“

© Technisches Museum Wien
Ausstellung
Die Zukunft der Stadt

Städte haben häufig mit sehr dichtem Verkehr und verstopften Straßen zu kämpfen. Doch nicht nur im Auto stecken wir im Stau, auch der öffentliche Nahverkehr, Busse und Straßenbahnen, leiden unter der Verkehrsverdichtung. In Metropolregionen in Asien, Afrika und Lateinamerika verlagert sich der Verkehr daher auch in die Luft.

Die Menschen in der bolivianischen Stadt La Paz steigen in Luftseilbahnen, wenn sie zur Arbeit ins Stadtzentrum oder zum Wochenendmarkt am Rande der Stadt wollen. Bis zu 5.000 Personen können so pro Stunde und Richtung transportiert werden. Für die gleiche Transportzahl würde man 100 Busse oder 2.000 Automobile benötigen.

Die Luftseilbahn hat soziale Auswirkungen: Mit ihr können bisher abgelegene Stadtviertel besser erschlossen werden, es steigen aber auch die Immobilienpreise. Künftig wird es darauf ankommen, dass durch die Aufwertung dieser zumeist ärmeren Stadtteile die dort lebende Bevölkerung nicht aus ihren Wohnvierteln verdrängt wird.

Member of