/energiegespraeche

Energiegespräche

Test
Merken

Mit den Energiesprächen wollen wir den fachlichen Diskurs zu Energiethemen initiieren, aktuelle Forschungsarbeiten im Energiebereich präsentieren und eine Diskussionsplattform für Forschung und Wirtschaft etablieren.

Die Energiegespräche sind eine Veranstaltungsreihe von

  • Technisches Museum Wien
  • Energy Economics Group (EEG) der TU Wien
  • Österreichische Energieagentur

und werden gefördert aus den Mitteln des Bundesministeriums für Verkehr, Innovation und Technologie.

Sie wollen über die Termine und Themen der Energiegespräche informiert werden? Dann melden Sie sich hier für den Newsletter "Energiegespräche" an!

 

  • Energiegespräche November 2020

    „Mögliche langfristige Bedrohungen und Angriffe auf ein nachhaltiges österreichisches Energiesystem“
    Die Corona Pandemie beeinflusst derzeit unser aller Leben. Die Verletzbarkeit der Gesellschaft ist dieser Tage in einem bislang kaum vorstellbaren Ausmaß sichtbar.
  • © Pixabay

    Energiegespräche März 2020

    Leider müssen wir aufgrund der aktuellen Lage sowie der Pressekonferenz der Bundesregierung bezüglich des Covid-19 Virus die Energiegespräche nächste Woche absagen. 
  • Energiegespräche November 2019

    Flexibilität der EndkundInnen: Chancen & Herausforderungen bei der Vermarktung und Integration in das Energiesystem
    Die Integration von Prosumern in Energiemärkte wird sowohl auf europäischer Ebene aber auch auf nationaler Ebene forciert, um die Prosumer aktiv ins Marktgeschehen einzubinden.
  • © Pixabay

    Energiegespräche September 2019

    Die Zukunft der urbanen Wärmeversorgung und die Rolle der Fernwärme
    Die Dekarbonisierung der urbanen Wärmeversorgung ist eine der zentralen Herausforderungen dieser Tage und der kommenden Jahrzehnte.
  • © Rainer Sturm  / pixelio.de

    Energiegespräche Juni 2019

    Die Umsetzung der europäischen Klimaziele – Herausforderungen und Chancen
    Wie der Umbau des Energiesystems im europäischen Kontext auf Nachfrage- als auch auf Angebotsseite von statten gehen muss, um die Klimaziele zu erreichen, und was dies auch für den zukünftigen Energieträgermix heißt, wird in den kommenden Energiegesprächen diskutiert.
  • © Rainer Sturm  / pixelio.de

    Energiegespräche März 2019

    Wasserstoff: Durchbruch nach 150 Jahren?
    Das Potenzial von Wasserstoff ist seit langer Zeit unbestritten, dennoch sind viele Fragen offen: Wie kann Wasserstoff zukünftig nachhaltig hergestellt werden und woher kommt er? Wie verteilt man ihn, braucht man eine eigene Wasserstoffinfrastruktur? Und wo setzt man Wasserstoff am sinnvollsten ein, wenn in Zukunft die Nachfrage das Angebot übersteigen wird?

  • Erwin Lorenzen  / pixelio.de

    Energiegespräche November 2018

    Energie und Industrie 4.0 – wie verträgt sich das?
    Unter dem Schlagwort „Industrie 4.0“ sind mehrere Lösungsansätze für eine in erster Linie effizientere Zukunft zusammengefasst. Smart Factory, Big Data, Internet of Things – vor allem aber Digitalisierung und Vernetzung stehen im Vordergrund und sollen etwa Produktionsabläufe vereinfachen, beschleunigen oder sogar erst ermöglichen.
  • © Rosel Eckstein  / pixelio.de

    Energiegespräche Oktober 2018

    Saisonale Energiespeicher – Wie bringen wir den Sommer in den Winter?
    Das Angebot der erneuerbaren Energieträger kann den Energiebedarf zwar im Sommer in Zukunft decken und sogar Überschüsse produzieren. Im Winter – wo noch dazu der Verbrauch höher ist – geht das mit wettbewerbsfähigen Kosten allerdings noch nicht.
  • © Andreas Hermsdorf  / pixelio.de

    Energiegespräche Juni 2018

    „Technologien zur Nutzung erneuerbarer Energie in Österreich – wie können die österreichischen Energie- und Klimaziele erreicht werden?“ In diesen Energiegesprächen werden die Energieforschungsausgaben sowie die Marktentwicklung der Technologien Bioenergie, Photovoltaik, Solarthermie, Wärmepumpen und Windkraft im Jahr 2017 präsentiert und die Frage diskutiert, wie die nationalen Energie- und Klimaziele erreicht werden können.
  • © Thorben Wengert / pixelio.de

    Energiegespräche März 2018

    „Wärmewende: Null Emissionen in Österreich & Europa?“
    Wenn man von erneuerbarer Energie, Energieeffizienz und CO2 Einsparungen spricht, dann denkt man oft in erster Linie an den Stromsektor. Aber auch im Wärmebereich, der einen Großteil des Nutzenergiebedarfs in der europäischen Union ausmacht und großteils noch fossil dominiert ist, muss eine „Wärmewende“ forciert werden damit die gesetzten Klimaziele erreicht werden können.
Member of