Epochen


1800 - 1849

Aus England kommend erreichte die Fabriksindustrie in diesen Jahrzehnten den Kontinent. Kaiser Franz I. gründete zur „Beförderung der Künste und Gewerbe“ 1807 eine Vorbildersammlung: das National-Fabriksprodukten-Kabinett. Angeregt wurde er dazu durch Neuerungen im Paris der Französischen Revolution. Werkzeuge, Maschinenmodelle, Mustertafeln mit Textil- und Metallobjekten, Glas- und Keramikobjekte aber auch die Pferdeeisenbahn „Hannibal“ und die Dampflokomotive „Ajax“ aus dem ehemaligen Eisenbahnmuseum dokumentieren die Welt der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts.

Filter: Alle Sammlungsbereiche (42 Exponate gefunden)
Sammlung: Energie & Bergbau
  • FA-109591

    Modell Obelisk

    Auf Wunsch von Papst Sixtus V. zog 1586 der Obelisk vom Maximus Circus in einer minutiös durchorganisierten Aktion Maximus zum Petersplatz in Rom um.

  • FA-120427

    Schnittmodell zweier Wassersäulenmaschinen

    Warum Wasser kochen? Es funktioniert auch ohne Dampf! Wassersäulenmaschinen ähneln in ihrer Arbeitsweise den Dampfmaschinen.

  • FA-123489

    Getreidemühle (Windrad Retz)

    Ein Stück Holland im Weinviertel: Das Modell des Technischen Museums Wien zeigt die sehenswerte Windmühle in Retz in Niederösterreich.

  • FA-108026

    Wasserrohrkessel

    München grüsst Wien: „Gleich dem Mantel des Sankt Martin“ wurde der Alban-Wasserrohrkessel geteilt zwischen dem Technischen Museum Wien und dem Deutschen Museum München geteilt.

  • FA-108295

    Watt’sche Dampfmaschine

    Die Mutter aller Maschinen: Die älteste erhaltene Dampfmaschine in Österreich war ab 1826 in der Kattunfabrik in Atzgersdorf bei Wien aufgestellt.



Sammlung: Information & Kommunikation
  • FA-112429

    Columbian Press

    Die Verwendung von Gusseisen anstatt Holz zur Herstellung von Druckerpressen macht den Buchdruck effizienter. In der Ära der Revolutionen steigt der Bedarf an Druckerzeugnissen.

  • FA-108410

    Taschenabakus

    Das mechanische Recheninstrument Abakus ist im Handelswesen bereits seit Jahrtausenden im Einsatz. Gerechnet wird mit Kugeln, die auf Stäben verschoben werden.

  • FA-108041

    Hammerflügel

    „Vienna is a piano town“, meinte der Jazzpianist Oscar Peterson. Im Konzertleben gilt das bis heute. Vor rund 200 Jahren war Wien zudem eine der wichtigsten Metropolen des Klavierbaus.

  • FA-123545

    Giraffenflügel

    Ein „aufgestelltes“ Hammerklavier – platzsparend, elegant und der Mode entsprechend „á la giraffe“.



Sammlung: Produktionstechnik
  • FA-114850

    Zuckerschale mit Deckel, Eisenkunstguss, 1821

    Technische Neuerungen brachten den „schönsten Spross des Eisenhüttenwesens“ hervor: den künstlerischen Eisenguss. Seine Blütezeit war die erste Hälfte des 19. Jahrhunderts. Da boomte er geradezu.

  • FA-111829

    Mustertafel: Gefasster Glasschmuck, Böhmen, um 1837

    Sein oder Schein, echt oder unecht, das ist hier die Frage. Nicht nur mit falschen Haaren oder Zähnen kann man sich schmücken, sondern auch mit falschem Geschmeide – zum Beispiel aus Glas.

  • FA-113368

    Gefäß mit Deckel, Jasperware, England, 1819

    Fünf Jahre Arbeit und fast 10.000 Experimente stecken in der schönsten Erfindung des Keramikpioniers Josiah Wedgwood (1730-1795): der farbigen – bevorzugt blauen – Jasperware mit weißen Basisreliefs.

  • FA-123741

    Zuckerhutform, Steingut, 1845

    Zuckerhüte sind uns heute entweder als Berge (Rio de Janeiro, Brasilien) oder von der Bereitung der „Feuerzangenbowle“ her bekannt, wo sie brennend und tropfend ein spektakuläres Schauspiel bieten.

  • FA-113467

    Kothgasser-Ranftbecher, Wien, 1839

    „Kothgassergläser“ – Anton Kothgasser (1769-1851), seinerzeit bekanntester Wiener Transparentglasmaler, machte die kleinen Meisterwerke der Biedermeierzeit und begehrten Sammlerobjekte weltberühmt.

  • FA-124309

    Zwei Blumenbecher, Glasschnitt, Böhmen, 1827-1837

    Widmungen an Mitglieder des habsburgischen Kaiserhauses finden sich viele unter den kunstgewerblichen Objekten im Technischen Museum Wien. Doch diese Blumenbecher stellen alles andere in den Schatten.

  • FA-114219

    Doppeladler aus Glasperlen und Glasstiften, Böhmen, 1845

    Wer kennt ihn nicht, den Doppeladler? Häufig wird er mit der österreichisch-ungarischen Doppelmonarchie gleichgesetzt. Der Doppeladler ist jedoch keine Erfindung der Habsburger. 

  • FA-118706

    Parfumflakons, Böhmen, Paris, London, 1841-1853

    Das Parfum, diese flüchtige Kostbarkeit, braucht ein angemessenes Behältnis. Was Wunder, dass diese Gefäße selbst häufig recht kostbar waren und sind.

  • FA-123704

    Furnierkreissäge, 1816

    Fast sechs Meter lang und über drei Meter hoch: ein Behemoth der Holzbearbeitung und ein wichtiges Sachzeugnis für den hohen Stand des Wiener Möbelbaus in der Biedermeierzeit.

  • FA-123535

    Kunstdrehbank für Zar Nikolaus von Russland, 19. Jh.

    Herrschende regieren, arbeiten aber nicht körperlich. Oder doch? Dieses Objekt könnte ein Gegenbeweis sein. Das Pech dabei: Seine Herkunft ist bis auf die Bezeichnung sehr unzulänglich dokumentiert.



Sammlung: Technisch-naturwissenschaftliche Grundlagen
  • FA-124203

    Globenpaar

    Wo liegt mein Urlaubsort? Das zeigt uns eine Karte, aber viel schöner noch ein Globus. Diese Art, Erde und Himmel darzustellen, ist bereits Jahrhunderte alt.



Sammlung: Verkehr
  • FA-119196

    Dampflokomotive „Ajax“

    Im Technischen Museum Wien steht die älteste erhaltene Dampflokomotive des europäischen Kontinents.

  • FA-117760

    Modell „Bollinger-Bagger“, Baujahr 1839

    1839 fertigte der Mechaniker und Maschinenfabrikant Samuel Bollinger das 13 Fuß (= 411 cm) lange Bewegungsmodell eines Dampfbaggerschiffs.

  • 20170627_152027.jpg

    Pferdeeisenbahn „Hannibal“

    Eine Kutsche auf Schienen? Das ist kurios und einzigartig. Im Technischen Museum Wien kann man „Hannibal“, einen der weltweit letzten Personenwagen einer Pferdeeisenbahn, im Original bewundern.

  • FA-111697

    Laufrad für Kinder, um 1818

    Ein Vulkanausbruch auf den indonesischen Sunda-Inseln oder der Spaß an einem kindlichen Spiel? Über die Gründe, warum die Menschen auf das Fahrrad kamen, gehen die Theorien weit auseinander.



Die Quellenvielfalt des Archivs


Filtern
Sammlung: Alltag
Sammlung: Energie & Bergbau
Sammlung: Information & Kommunikation
Sammlung: Produktionstechnik
Sammlung: Technisch-naturwissenschaftliche Grundlagen
Sammlung: Verkehr
Die Quellenvielfalt des Archivs
Member of