Epochen


1910 - 1919

In der Gründungs- und Einrichtungsphase versuchte das Technische Museum Wien, seine Sammlungen auch international zu ergänzen. Das Deutsche Museum München widmete ihm beispielsweise die Hälfte eines Alban-Wasserrohrkessels. Ein Ganzkörper-Röntgengerät, die erste Kaplan-Turbine aus Velm, eine Prothesensammlung des Museumsgründers Wilhelm Exner, das Schaubergwerk, eine Heimatschutz-Ausstellung mit Hausmodellen und die ersten Flugzeuge präsentieren das Jahrzehnt.

Filter: Alle Sammlungsbereiche (37 Exponate gefunden)
Sammlung: Alltag


Sammlung: Energie & Bergbau
  • FA-116662_Modell einer Tiefbohranlage Rapid

    Modell einer Tiefbohranlage System Rapid

    Noch vor der Jahrhundertwende wurden für die Erdölgebiete der österreichischen Provinz Galizien Bohranlagen entwickelt, mit denen Erdöllagerstätten bis in 2.000 Metern Tiefe erreicht wurden.

  • Kupfer-Aufbereitungsanlage

    In Mühlbach am Hochkönig wurde bis 1977 Kupfererz abgebaut. Vor der eigentlichen Verhüttung muss das Erz zerkleinert und das taube Gestein abgeschieden werden.

  • FA-109569

    Modell des Steirischen Erzbergs, 1915

    Das von der Österreichisch-Alpine Montangesellschaft (ÖAMG) gestiftete Modell zeigt den Überformungs- und Bebauungszustand des Steirischen Erzbergs von 1913.

  • FA-108027

    Erste (kommerziell genutzte) Kaplan-Turbine

    1913 erhielt die Turbine von Viktor Kaplan das österreichische Patent Nr. 74244. Das propellerähnliche Laufrad mit verstellbaren Schaufeln ist das Hauptmerkmal dieser Turbine mit senkrechter Achse.

  • FA-121778

    Turbine und Generator aus dem Ruetz-Kraftwerk

    Ohne Rauch geht’s auch: Den Strom für die Lokomotiven der elektrischen Mittenwaldbahn lieferte das Ruetz-Kraftwerk.

  • Jellineks Rettungstornister

    Jellineks Rettungstornister für elektrische Unfälle

    Im Weltkrieg dient Strom nicht nur als Antriebsenergie, sondern auch als Waffe. Unter Starkstrom gesetzt, sollen Drahthindernisse vor den Schützengräben für anstürmende gegnerische Soldaten unüberwindbar werden.



Sammlung: Information & Kommunikation
  • FA-112418

    Drei-Farben-Autotypie

    Ende des 19. Jahrhunderts entwickelt Georg Meisenbach die Autotypie, ein Verfahren, das das Abdrucken von Fotografien in der Presse ermöglicht.

  • FA-108710

    Lochkarten-Sortiermaschine

    Lochkarten ermöglichen die rasche Verarbeitung von großen Datenmengen. Sie werden für zivile wie für militärische Zwecke genutzt.

  • FA-110641

    Briefmarkenautomat

    Neben dem klassischen Postwesen übernimmt die Post in Österreich auch den Telegrafen- und Telefonbetrieb; sie betreibt weiters eine Rohrpost und offeriert die Möglichkeit von Postanweisungen.

  • Soldier's camera

    Soldier´s camera

    Der Erste Weltkrieg fällt in eine Zeit, in der sich die Amateurfotografie verbreitet. Für hunderttausende Soldaten stellt sich der Krieg als nie dagewesenes Abenteuer dar, das sie in privaten Bilderalben festhalten wollen.



Sammlung: Produktionstechnik
  • FA-124149

    Werdegang eines gravierten (geschnittenen) Glases, 1914

    Glas lässt sich auf die unterschiedlichsten Arten veredeln, etwa durch „ab“tragende Verfahren, wie Schleifen, Gravieren, Sandstrahlen und Ätzen, oder durch „auf“tragende Verfahren wie das Bemalen.

  • FA-123209

    Werdegang einer Keramikfigur (Kind mit Traube), 1917

    Putto oder Kind? Michael Powolny (1871-1954), einer der renommiertesten österreichischen Keramikkünstler der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts, ist für seine „Vierjahreszeiten-Putten“ bekannt.

  • FA-123361

    Gedrehte Keramik mit Boraxglasur, vermutlich 1911-1919

    Selbstbildnis an der Töpferscheibe? Hat sich hier ein Töpfer oder eine Töpferin am Arbeitsplatz modelliert und sich damit in dem Werkstoff Ton verewigt? Die Plastik gibt Rätsel auf.

  • FA-122540

    Kassette mit Wäsche-Erzeugnissen aus Zelluloid, 1917

    Wäsche abwaschen statt waschen? Der Kunststoff „Zelluloid“ machte es im späten 19. Jahrhundert möglich, feine und teure Leinenwäsche zu imitieren: jederzeit weiße Krägen, Manschetten und Hemdbrüste!

  • FA-124327

    Werdegang eines Bechers in Flachfarbentechnik, Böhmen, 1914

    Zu Beginn des 20. Jahrhunderts kamen Dekore in Mode, die mit dem „Aerographen“ erzeugt wurden. Dabei handelt es sich um eine damals entwickelte Farb-Spritzpistole, heute auch als „Airbrush“ bekannt.

  •  FA-123504

    Dreschmaschine im Schnitt, um 1910

    „Essen wie ein Scheunendrescher“ – die Redewendung verweist auf das anstrengende händische Dreschen oder auf die trichterförmige Öffnung einer Dreschmaschine, welche die Getreidegarben schluckte.

  • FA-116708

    Kassette mit Werkzeug, um 1910

    Werkzeuge aus mehreren Ländern, einträchtig vereint auf engem Raum. Sie stehen gleichermaßen für unterschiedliche Handwerkskulturen wie für abweichende Wege zur Industrialisierung.

  • FA-123731

    Maschinenwebstuhl, um 1910

    „Im düstern Auge keine Thräne, / sie sitzen am Webstuhl und fletschen die Zähne“ – so drastisch schilderte Heinrich Heine im Jahr 1844 die elende Lage der Handweber in Schlesien.

  • FA-123746

    Büste mit Armprothese, 1914-1917

    Mechanische Ersatzglieder als Konsequenz des Maschinenkriegs: Von 1914 bis 1918 wurden Prothesen auch in Ausstellungen gezeigt. Ihre Fertigung erforderte die Zusammenarbeit qualifizierter Fachleute.

  • FA-124174

    Modell einer Papiermühle, um 1910

    Ein Wasserantrieb zum Stampfen der Grundstoffe, eine Bütte zum Papierschöpfen, eine Presse zum Entwässern – die Grundlagen vorindustrieller Papierherstellung. So anschaulich kann Technik sein.



Sammlung: Technisch-naturwissenschaftliche Grundlagen
  • Ganzkörper-Röntgengerät

    Seit der Entdeckung der Röntgenstrahlen durch Wilhelm Conrad Röntgen im Jahr 1895 ist die „Durchleuchtung“ eine der wichtigsten Diagnosehilfen der Medizin geworden.



Sammlung: Verkehr
  • FA-121766

    Aviatik-Berg D I, Baujahr 1918

    Im Technischen Museum Wien ist das einzige originale k. u. k. Jagdflugzeug österreichischer Konstruktion aus dem Ersten Weltkrieg erhalten.

  • FA-114191

    Etrich-II „Taube“, Baujahr 1910

    Nachbau der Natur: Ausgehend von einem Kletterpflanzensamen entwickelt Franz Xaver Wels einen Nurflügel-Gleiter. Mit einem Gitterrumpf wird schließlich ein erfolgreiches Motorflugzeug daraus.

  • FA-123344

    Elektrolokomotive 1060

    1912 wurde die Mittenwaldbahn von Innsbruck nach Garmisch-Partenkirchen eröffnet, wo von Anfang an Elektrolokomotiven fuhren. Die erste Lokomotive der Strecke ist im Technischen Museum Wien zu sehen.



Die Quellenvielfalt des Archivs


Filtern
Sammlung: Alltag
Sammlung: Energie & Bergbau
Sammlung: Information & Kommunikation
Sammlung: Produktionstechnik
Sammlung: Technisch-naturwissenschaftliche Grundlagen
Sammlung: Verkehr
Die Quellenvielfalt des Archivs
Member of