Motorsport in Österreich

Killmeyer, Leopold 

(1909 - 2003)

Test
Merken
Der Wiener Leopold Killmeyer zählte seit den späten 1920er-Jahren neben Martin Schneeweiß zu den bedeutendsten Motorrad-Sandbahnfahrern im In- und Ausland. 1933 bis 1935 war er Speedway-Vizeweltmeister. Er siegte u. a. in Graz 1933, 1935 und 1937 in der 500 ccm-Klasse, 1934 in Wien-Krieau in der 350 und 500 ccm-Klasse und in Linz in der 500 ccm-Klasse. Bei der Winterwertungsfahrt des Jahres 1933 startete Killmeyer auch in einem Lancia-Automobil. Nach dem Zweiten Weltkrieg erhielt er von dem jüngeren Fritz Dirtl neue Konkurrenz.

Veranstaltungen

Mehr anzeigen
  • © Artur Fenzlau / Technisches Museum Wien bzw. © Erwin Jelinek Technisches Museum Wien
    Nutzungsanfrage
  • Logo BMUKEin Auftrag des Bundesministeriums für Unterricht, Kunst und Kultur an das Technische Museum Wien mit Österreichischer Mediathek, 2009 bis 2011
Member of