Motorsport in Österreich

Mach, Georg 

(1911 - 1989)

Test
Merken
Der in Moskau geborene Georg Mach kam nach dem Ersten Weltkrieg nach Österreich. Über das Maschinenbaustudium entdeckte er seine Liebe zum Motorrad und fuhr in den 1930er-Jahren bei zahlreichen Bahn-, Straßen- und Bergrennen und bei Skijöring-Bewerben mit. U. a. gewann er 1946 in Wien-Krieau das Beiwagenrennen in der 600 ccm-Klasse. Mach fuhr nach dem Zweiten Weltkrieg bis Mitte der 1950er-Jahre im In- und Ausland Motorradrennen.

Veranstaltungen

Mehr anzeigen
  • © Artur Fenzlau / Technisches Museum Wien bzw. © Erwin Jelinek Technisches Museum Wien
    Nutzungsanfrage
  • Logo BMUKEin Auftrag des Bundesministeriums für Unterricht, Kunst und Kultur an das Technische Museum Wien mit Österreichischer Mediathek, 2009 bis 2011
Member of