Motorsport in Österreich

Brauchitsch, Manfred von 

(1905 - 2003)

Test
Merken
Der aus einem schlesischen Adelsgeschlecht stammende Manfred von Brauchitsch fuhr seit den späten 1920er-Jahren erfolgreich Rennen, so gewann er 1929 z. B. das erste Gaisbergrennen in der Tourenwagenklasse. 1937 gewann er den Grand Prix von Monaco und im Jahr darauf jenen von Frankreich. 1938 startete er beim Großglockner-Bergrennen und 1939 beim Höhenstraßen-Rennen, beide Male auf Mercedes-Benz. Während des Zweiten Weltkriegs hatte von Brauchitsch Funktionen bei Junkers, im NS-Kraftfahrkorps und im Reichsministerium von Albert Speer. 1954 flüchtete er in die DDR und war von 1960 bis 1990 Präsident der Gesellschaft zur Förderung des Olympischen Gedankens.

Veranstaltungen

  • © Artur Fenzlau / Technisches Museum Wien bzw. © Erwin Jelinek Technisches Museum Wien
    Nutzungsanfrage
  • Logo BMUKEin Auftrag des Bundesministeriums für Unterricht, Kunst und Kultur an das Technische Museum Wien mit Österreichischer Mediathek, 2009 bis 2011
Member of