Motorsport in Österreich

Daetwyler, Willy-Peter 

(1919 - 2001)

Test
Merken
Daetwyler fuhr in den späten 1930er-Jahren als Inhaber einer großen Schweizer Speditionsfirma seine ersten Rennen als Privatfahrer auf einem Alfa 6C 2500. Mit einem 412-Kompressor-Sportwagen dominierte er die ersten Rennen in der Schweiz nach dem Zweiten Weltkrieg, wie etwa den Großen Preis der Schweiz, und wurde erster Europa-Bergmeister. Nach dem Verbot der Kompressionsmotoren kaufte er sich einen Ferrari Monza und einen Maserati 200 S und setzte seine Erfolge 1957, u. a. mit einem Sieg beim ersten Gaisbergrennen der Nachkriegszeit und beim Flugplatzrennen Wien-Aspern in der Sportwagen-Klasse, fort. Im selben Jahr trat er als Europa-Bergmeister ab und übersiedelte in die USA. 1961 kam er als Funktionär zum Flugplatzrennen in Zeltweg.

Veranstaltungen

Mehr anzeigen
  • © Artur Fenzlau / Technisches Museum Wien bzw. © Erwin Jelinek Technisches Museum Wien
    Nutzungsanfrage
  • Logo BMUKEin Auftrag des Bundesministeriums für Unterricht, Kunst und Kultur an das Technische Museum Wien mit Österreichischer Mediathek, 2009 bis 2011
Member of