Motorsport in Österreich

Herrmann, Hans 

(1928 - )

Test
Merken
Der in Schwaben geborene Hans Herrmann war einer der vielseitigsten Automobil-Rennfahrer der 1950er- und 1960er-Jahre, der bei Berg- und Langstreckenrennen sowie in der Formel 2 und 1 antrat. 1952 gewann er zum Auftakt sein erstes Rundstreckenrennen am Nürburgring. 1954/55 fuhr er für Mercedes, danach bis zum Ende seiner Karriere 1970 mit Unterbrechungen für Porsche. Von 1953 bis 1963 stand er bei 18 Formel 1-Läufen am Start, blieb aber ohne Sieg. Sein größter Erfolg war 1970 der Gesamtsieg beim 24 Stunden-Rennen von Le Mans zusammen mit Richard Attwood. Herrmann gewann auch in der 1000 bzw. 1500 ccm-Klasse (Sportwagen und Grand-Tourisme) 1958 und 1963 in Wien-Aspern, 1957 am Gaisberg, 1960 und 1966 in Zeltweg sowie im selben Jahr in Tulln-Langenlebarn. Nach dem Ende seiner Rennfahrerkarriere betrieb Hans Herrmann einen Handel mit Automobilzubehör und ist bis heute ein gern gesehener Gast bei Oldtimer-Veranstaltungen.

Veranstaltungen

Mehr anzeigen
  • © Artur Fenzlau / Technisches Museum Wien bzw. © Erwin Jelinek Technisches Museum Wien
    Nutzungsanfrage
  • Logo BMUKEin Auftrag des Bundesministeriums für Unterricht, Kunst und Kultur an das Technische Museum Wien mit Österreichischer Mediathek, 2009 bis 2011
Member of