Motorsport in Österreich

Neubauer, Alfred 

(1891 - 1980)

Test
Merken
Seine Erfahrungen mit dem Automobil während des Ersten Weltkriegs setzte Neubauer in den frühen 1920er-Jahren als Rennfahrer um. Wenig erfolgreich, „erfand“ er die Funktion des Rennleiters und erzielte damit für Daimler-Benz und in den 1930er-Jahren mit dem Fahrer Rudolf Caracciola auf Mercedes-Silberpfeil große Erfolge, die er 1954/55 mit zwei Weltmeistertitel durch Juan Manuel Fangio wiederholen konnte. Nach dem tragischen Unfall von Pierre Levegh in Le Mans im Juni 1955 zog sich Mercedes vom Rennsport zurück. Alfred Neubauer ging in Pension, blieb aber ein Sonderbotschafter des Konzerns. Neubauer vermittelte als „Altösterreicher“ 1958 einen Mercedes W 196 „Silberpfeil“ an das Technische Museum Wien.

Veranstaltungen

  • © Artur Fenzlau / Technisches Museum Wien bzw. © Erwin Jelinek Technisches Museum Wien
    Nutzungsanfrage
  • Logo BMUKEin Auftrag des Bundesministeriums für Unterricht, Kunst und Kultur an das Technische Museum Wien mit Österreichischer Mediathek, 2009 bis 2011
Member of