Motorsport in Österreich

Quester, Dieter 

(1939 - )

Test
Merken
Der Sohn einer Unternehmerfamilie begann als Achtzehnjähriger mit Motorbootrennen und holte 1962 den Europameistertitel in der 500 ccm-Klasse. Von 1963 bis 1965 versuchte er sich zusätzlich als Motorrad-Rennfahrer, blieb aber erfolglos. Seit 1962 sind im Bestand seine Teilnahmen an Autorennen nachweisbar. Damals stand er erstmals beim Flugplatzrennen Wien-Aspern am Start und erreichte hier mehrere Siege in der Tourenwagenklasse bis 1974. Quester fuhr u. a. beim Flugplatzrennen in Innsbruck 1967 und 1968, beim Flugplatzrennen in Tulln-Langenlebarn 1969 und 1970, beim Donau-Pokal in Wien-Aspern 1967, beim Steinbock-Bergrennen 1968 sowie bei der Austria Trophäe 1971 mit. Mit vier Tourenwagen-Europameistertitel 1968, 1969, 1977 und 1983 ist Dieter Quester einer der erfolgreichsten österreichischen Tourenwagenfahrer. In den 1990er-Jahren startete er bei US-Rennserien und bestritt 2006 beim 24-Stunden-Rennen von Dubai seinen bisher letzten Bewerb.

Veranstaltungen

Mehr anzeigen
  • © Artur Fenzlau / Technisches Museum Wien bzw. © Erwin Jelinek Technisches Museum Wien
    Nutzungsanfrage
  • Logo BMUKEin Auftrag des Bundesministeriums für Unterricht, Kunst und Kultur an das Technische Museum Wien mit Österreichischer Mediathek, 2009 bis 2011
Member of