Motorsport in Österreich

Geiss, Arthur 

(1903 - 1982)

Test
Merken
Sein Vater führte in Hockenheim (Deutschland) eine Autoreparaturwerkstätte und so lernte Arthur Geiss den Beruf des KFZ-Mechanikers. 1923 begann er mit dem Motorradsport und war 1926 erstmals Deutscher Straßenmeister und 1935 Europameister. Geiss nahm 1934 am Kesselberg-Rennen und am Klausenrennen sowie 1936 am Höhenstraßen-Rennen teil. Ein privater Autounfall im Jahre 1936 zwang ihn nach längerem Krankenhausaufenthalt zur Aufgabe des Rennsports.

Veranstaltungen

  • © Artur Fenzlau / Technisches Museum Wien bzw. © Erwin Jelinek Technisches Museum Wien
    Nutzungsanfrage
  • Logo BMUKEin Auftrag des Bundesministeriums für Unterricht, Kunst und Kultur an das Technische Museum Wien mit Österreichischer Mediathek, 2009 bis 2011
Member of