• FA-123700 © Technisches Museum Wien, Foto: Peter Sedlaczek
Sammlungsbereich
Information & Kommunikation
Sammlungsgruppe
Musikinstrumente
Ausstellung
Musikinstrumente
Epoche
1930 - 1939

Neo-Bechstein-Flügel

Ein „bodenloses“ Klavier mit Radio und Plattenspieler: Der Neo-Bechstein war ein Multimediamöbel der 1930er-Jahre.

Der Neo-Bechstein-Flügel besaß viele Besonderheiten: Er war leicht gebaut, hatte keinen Resonanzboden und die Tonabnahme der Saitenschwingung erfolgte über Magnetspulen. Durch Lautstärkeregler und Kombinationen mit Radio und Plattenspieler sollten sich dem Spielenden völlig neue Möglichkeiten erschließen.

Es war für die 1920er- und 1930er-Jahre charakteristisch, die Idee der kurz zuvor entwickelten Rundfunk- und Verstärkertechnik auch auf Musikinstrumente zu übertragen. In dieser Zeit entstanden viele neue „elektrische“ Instrumente, wie das Theremin, das Trautonium und auch der Neo-Bechstein aus den Sammlungen des Technischen Museums Wien. Er sollte dem neuesten Stand der Rundfunktechnik entsprechen und trotzdem billiger als ein normales Klavier sein, also ein universelles Heiminstrument. Die elektronische Klangerzeugung erlaubte es, die Instrumente direkt, ohne den Umweg über ein Mikrofon, an eine Verstärkeranlage oder einen Rundfunksender anzuschließen. In die Seitenwand des Flügels ist ein Radioapparat eingebaut. Die separat aufgestellte Lautsprechertruhe enthält auch einen Plattenspieler. Radio und Plattenspieler können jeweils alleine oder auch gemeinsam mit dem Klavier in Betrieb genommen werden.

Finanzielle Schwierigkeiten der Firma Bechstein, die geringe Akzeptanz bei KonzertpianistInnen und der Zweite Weltkrieg führten allerdings zu einem kommerziellen Misserfolg. Instrumente mit rein elektronischer Tonerzeugung, wie zum Beispiel der Synthesizer, setzten sich erst später nachhaltig durch. Andere Experimentalinstrumente, wie auch der Neo-Bechstein, verschwanden recht bald. Die Technik der Tonabnahme über Magnetspulen findet sich jedoch auch heute noch, etwa beim elektromagnetischen Tonabnehmer (Pickup) für E-Gitarren.

Hersteller: C. Bechstein, Siemens, Berlin
Entstehungszeit: 1932


Inv.Nr. 55936/1
Member of