• Blätter_Technikgeschichte_74 Themenband CHEMIE, © Technisches Museum Wien

Blätter für Technikgeschichte - Chemie

Band 74

Die naturwissenschaftliche Disziplin – Chemie – blickt auf eine mehr als tausendjährige Geschichte zurück, deren Entwicklungen im Kontext der Wirtschafts- und Konsumgeschichte sowie soziokulturellen und gesellschaftspolitischen Ebenen besonders in den letzten Jahren erforscht wurden.

19,90 €
inkl. MwSt., zzgl. Versand

Der vorliegende Band zeigt die Vielfältigkeit chemiehistorischer Forschungen, am Beispiel der Entwicklung des Apothekenlabors sowie in Beiträgen zur Wirkweise von ausgewählten chemischen Substanzen. Forschungen über Geschlechterverhältnisse in der Wissenschaft und Berufspraxis, bis hin zur Aktualität der Chemie hinsichtlich der musealen Praxis runden das breite Spektrum ab.

Der Band wird mit neun Buchbesprechungen abgeschlossen.

Christoph Friedrich: Vom Apothekenlabor zur Pharmazeutischen Industrie

Elisabeth Vaupel: Arsenhaltige Verbindungen vom 18. bis zum 20. Jahrhundert.
Nutzung, Risikowahrnehmung und gesetzliche Regulierung

Heiko Stoff: „Wirkstoffe des Lebendigen“? – Die Naturstoffchemie von Mangel und Leistung in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts

Beat Bächi: Chemopolitik und Reproduktionstechnologien: Hormone, Vitamine und Tranquilizer in der Rindviehzucht (1920–1985)

Ines Weller: Geschlechterverhältnisse der Chemie in Deutschland: Un/Gleichheiten, Paradoxien, Leerstellen

Valentina Tobisch Ljubic, Hubert Weitensfelder, Wolfgang Kautek: Die Anfänge der Galvanoplastik und Galvanografie in Österreich

Charlotte Holzer: Asbest im Sammlungsgut des Technischen Museums Wien – Diskussion der Gefahrenstoffproblematik am Beispiel der Konservierung eines Asbestanzuges

Der Museumsshop

Neben der großen Auswahl an Büchern und Ausstellungskatalogen finden Sie Technikspiele und Objekt-Ansichtskarten, die Sie im Fachhandel selten finden werden. Öffnungszeiten vom Museumsshop
Member of