• Abb. 1, Fertiger Zeitlupenapparat © Technisches Museum Wien
  • Abb. 2; Zeitlupenapparat in Teilen © Technisches Museum Wien
  • Abb 3; Spiegeltrommel © Technisches Museum Wien
  • Abb. 4; Skizze einer Spiegeltrommel © Technisches Museum Wien
Konservierung & Restaurierung

Puzzlearbeiten in der Restaurierungswerkstätte

Im Zuge einer Leihanfrage wurde der „Spiegelkranz-Zeitlupenapparat“ nach August Musger im Depot ausgehoben. Beim Öffnen der Kiste trat allerdings eine große Überraschung zutage …

In der Kiste waren anstatt des erwarteten Zeitlupenapparats mehrere kleine Schachteln und Behälter, gefüllt mit Schrauben, Muttern, Hebeln, Wellen und noch einigen anderen Teilen. Nach genauerem Betrachten wurde klar, dass es sich um den gesuchten Apparat in zerlegtem Zustand handelte.

In einem ersten Schritt wurde versucht, die Einzelteile einander zuzuordnen. Es stellte sich bald heraus, dass nicht alle Teile zum Zeitlupenautomaten gehörten. Anhand von zwei vorhandenen Fotografien aus den 1950er-Jahren ließen sich die Holzteile zu einem Gehäuse mit Bodenplatte zusammenbauen. Wie bei einem Puzzle wurden zuerst alle Teile auf einem großen Tisch aufgelegt. Einige davon wurden sehr bald ausgeschieden, da sie sichtlich zu groß waren oder von der Funktion her nicht mit den anderen Teilen zusammenpassten.

Nun galt es, die vorhandenen Teile richtig zusammenzubauen, was sich als sehr mühsam herausstellte. Vor allem bei der Zuordnung der Schrauben und Beilagscheiben musste man oft probieren, um die richtige Position zu finden. Anhand der Bohrungen und Lager, die sich in den Holzteilen befanden, konnten eine Vielzahl der Teile am richtigen Ort untergebracht werden. Manchmal war es notwendig, bereits montierte Teile wieder zu entfernen, um die Montage anderer Teile zu ermöglichen. Jedes Teil fand seinen Platz. Einige fehlende Schrauben wurden ergänzt. Um den Lauf des Filmstreifens zeigen zu können, wurden die fehlenden Streifen ergänzt und in den Zeitlupenapparat eingelegt. Die Arbeit hat sich gelohnt. Ein sehr schönes Objekt ist wiedererstanden.
Member of