Sammlung: Energie & Bergbau

Bergbau und Hüttenwesen, Maschinenbau und Elektrotechnik zählten bei der Gründung des Museums Anfang des 20. Jahrhunderts zu den tragenden Säulen der Industrie. Die Großobjekte dieser Gruppen, wie Dampfmaschinen, Hämmer und Pressen, Turbinen und Generatoren, aber auch das Schaubergwerk, prägen noch immer das Profil der historischen Sammlungen aus der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts. Ein neuer Schwerpunkt der Sammlungstätigkeit sind die erneuerbaren Energien.

Filter: Alle Sachgruppen / Alle Epochen / (35 Exponate gefunden)
Elektropathologie
  • Jellineks Rettungstornister

    Jellineks Rettungstornister für elektrische Unfälle

    Im Weltkrieg dient Strom nicht nur als Antriebsenergie, sondern auch als Waffe. Unter Starkstrom gesetzt, sollen Drahthindernisse vor den Schützengräben für anstürmende gegnerische Soldaten unüberwindbar werden.



Elektrotechnik
  • FA-114180

    Alliance-Maschine

    Fiat Lux! Das starke Licht der Bogenlampe wurde für Leuchttürme und militärische Zwecke genutzt.

  • Trafo von der Firma BARTH

    Drehstrom-Trocken-Transformator Typ DTG 40/20

    Transformatoren werden eingesetzt, um die Höhe elektrischer Spannungen anzupassen. Das ist notwendig, um Elektrogeräte ordnungsgemäß zu betreiben, aber auch, um Hochspannung erzeugen zu können.

  • FA-123527

    Dynamomaschine von Gramme

    Von der Weltausstellung nach Berndorf: Mithilfe der Dynamomaschine wurden Bestecke beschichtet und Straßen beleuchtet.

  • FA-123354

    Egger-Elektromotor

    Wenn Gottesmänner Maschinen bauen, Teil 2: Martin Egger scheitert mit seinem Elektromotor, der nie gebaut wird.

  • FA-123448

    Maxon-Motor RE 16 geschnitten

    Klein aber oho! Nicht nur im Weltraum gibt es vielfältige Einsatzmöglichkeiten für Gleichstrommotoren.

  • IMG_3063_bearbeitet-2.jpg

    Modell Kernkraftwerk Zwentendorf

    Das Kernkraftwerk Zwentendorf ist weltweit das einzige, das nach der Fertigstellung nie ans Netz ging. Bei der Volksabstimmung 1978 sprach sich eine knappe Mehrheit gegen die Inbetriebnahme aus.

  • FA-123352

    Quecksilberdampfgleichrichter

    Quecksilberdampfgleichrichter dienten bis ca. 1960 zur Gleichrichtung hoher Leistungen. Dieses Modell kam 1929 nach Auszeichnung auf der Weltausstellung in Barcelona ins Technische Museum Wien.

  • FA-123637

    SF6 Hochspannungsschaltanlage

    Das Raumwunder: Ende der 1990er-Jahre war die SF6-Hochspannungsschaltanlage die kleinste 123-kV-Schaltanlage der Welt.

  • FA-121778

    Turbine und Generator aus dem Ruetz-Kraftwerk

    Ohne Rauch geht’s auch: Den Strom für die Lokomotiven der elektrischen Mittenwaldbahn lieferte das Ruetz-Kraftwerk.



Maschinenbau
  • FA-123525

    Benzinmotor von Siegfried Marcus

    Wer hat das Auto erfunden? Keine Angst, die leidige Vaterschaftsfrage wird nicht wieder aufgewärmt. Hätte Siegfried Marcus wirklich das Auto erfinden wollen, wäre es sicher eleganter ausgefallen.

  • FA-116148

    Die Feuermaschine des Fischer von Erlach

    Ein gelungener Technologietransfer rettete den Habsburgerstaat vor der Pleite: Im Kampf gegen Grubenwässer ersetzte die Dampfmaschine die überlasteten Wasserräder.

  • FA-108027

    Erste (kommerziell genutzte) Kaplan-Turbine

    1913 erhielt die Turbine von Viktor Kaplan das österreichische Patent Nr. 74244. Das propellerähnliche Laufrad mit verstellbaren Schaufeln ist das Hauptmerkmal dieser Turbine mit senkrechter Achse.

  • FA-117483

    Erster in Österreich gebauter Dieselmotor

    Der etwas andere Motor: Rudolf Diesel entwickelte für seinen Motor zunächst eine wissenschaftliche Theorie, die er dann in die Praxis umsetzte.

  • FA-123489

    Getreidemühle (Windrad Retz)

    Ein Stück Holland im Weinviertel: Das Modell des Technischen Museums Wien zeigt die sehenswerte Windmühle in Retz in Niederösterreich.

  • FA-124231

    Lichtbetriebener Stirling-Motor

    Wenn Gottesmänner Maschinen bauen: Robert Stirling erfand den Heißluftmotor, der in vielen Handwerksbetrieben eingesetzt wurde.

  • FA-104997_Löffelradmühle

    Löffelradmühle

    Fast schon eine Turbine: Löffelräder sind zum Antrieb von Getreidemühlen in gebirgigen Gegenden geeignet. Sie nutzen geringe Wassermengen bei großer Fallhöhe.

  • FA-109591

    Modell Obelisk

    Auf Wunsch von Papst Sixtus V. zog 1586 der Obelisk vom Maximus Circus in einer minutiös durchorganisierten Aktion Maximus zum Petersplatz in Rom um.

  • FA-123520

    Modell Oberschlächtiges Wasserrad

    Vom Lehrsaal ins Museum: Seit dem Mittelalter sind oberschlächtige Wasserräder in Europa bekannt. Der Mühlenbau war lange von handwerklichen Erfahrungen und Traditionen bestimmt.

  • FA-120427

    Schnittmodell zweier Wassersäulenmaschinen

    Warum Wasser kochen? Es funktioniert auch ohne Dampf! Wassersäulenmaschinen ähneln in ihrer Arbeitsweise den Dampfmaschinen.



Montanwesen
  • FA-123738_Davy'sche Sicherheitslampe

    Davy’sche Sicherheitslampe

    Schon ein einziger Funke konnte unter Tage eine tödliche Bedrohung sein. Bis Humphrey Davy die Grubenlampe durch ein engmaschiges Sicherheitsnetz aus Metall gegen Schlagwetterexplosionen sicherte.

  • FA-123531

    Fleißner Kohletrocknungsanlage

    Trocknen mit Dampf – eine paradoxe Art und Weise, die Kohle ins Trockene zu bringen. Wenn Rohkohle zu viel Wasser enthält, wird sie mit gesättigtem Dampf getrocknet.

  • Kupfer-Aufbereitungsanlage

    In Mühlbach am Hochkönig wurde bis 1977 Kupfererz abgebaut. Vor der eigentlichen Verhüttung muss das Erz zerkleinert und das taube Gestein abgeschieden werden.

  • FA-108014

    LD-Tiegel

    Das Wirtschaftswunderkind! Der LD-Tiegel im Technischen Museum Wien ist Zeuge des
    technischen Fortschritts in Österreich.

  • Modell Bohranlage

    Modell einer „Express-Bohranlage“, 1914

    „Mitmachen“ lautete die Devise des 1909 erfolgten Aufrufs, das Museum mit Objekten zu unterstützen: Die Tiefbohr-Gesellschaft Albert Fauck & Comp., stolz auf ihr Produkt, schenkte das Modell einer „Express-Bohranlage“.

  • Modell einer Rotary-Tiefbohranlage „Janos Bacsi“

    Die Rotary-Bohranlage vom Typ IDECO-SBS Super 7-11 war von März 1961 bis April 1986 bei der OMV-AG im Einsatz. In dieser Zeit wurden 57 Bohrungen mit insgesamt 180.874 Metern abgeteuft.

  • FA-116662_Modell einer Tiefbohranlage Rapid

    Modell einer Tiefbohranlage System Rapid

    Noch vor der Jahrhundertwende wurden für die Erdölgebiete der österreichischen Provinz Galizien Bohranlagen entwickelt, mit denen Erdöllagerstätten bis in 2.000 Metern Tiefe erreicht wurden.

  • FA-109569

    Modell Erzberg

    Vom „Steirischen Brotlaib“ zum „Rodeo Drive“? Wird der Erzberg auch in Zukunft noch dem Broterwerb von Bergleuten dienen, oder wird er zum Industriedenkmal mit Musik- und Motocross Events?

  • FA-123423

    Modell Schaufelradbagger

    Ein Stahl gewordener Sandkastentraum: Hinter der Bezeichnung Kompakt-Schaufelradbagger verbirgt sich beim VABE 700 beeindruckende Technik.

  • FA-117835

    Modell Stuckofen

    Friede den Hütten! Wundert Sie, warum imposante Hochofenanlagen oder Stahlwerke einfach „Hütte“ genannt werden? Zum Schutz vor der Witterung wurden die Schmelzöfen in eine Hütte gestellt.



Filtern
Member of