Sammlung: Energie & Bergbau

Bergbau und Hüttenwesen, Maschinenbau und Elektrotechnik zählten bei der Gründung des Museums Anfang des 20. Jahrhunderts zu den tragenden Säulen der Industrie. Die Großobjekte dieser Gruppen, wie Dampfmaschinen, Hämmer und Pressen, Turbinen und Generatoren, aber auch das Schaubergwerk, prägen noch immer das Profil der historischen Sammlungen aus der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts. Ein neuer Schwerpunkt der Sammlungstätigkeit sind die erneuerbaren Energien.

Filter: Maschinenbau / Alle Epochen / (12 Exponate gefunden)
Maschinenbau
  • FA-123525

    Benzinmotor von Siegfried Marcus

    Wer hat das Auto erfunden? Keine Angst, die leidige Vaterschaftsfrage wird nicht wieder aufgewärmt. Hätte Siegfried Marcus wirklich das Auto erfinden wollen, wäre es sicher eleganter ausgefallen.

  • FA-116148

    Die Feuermaschine des Fischer von Erlach

    Ein gelungener Technologietransfer rettete den Habsburgerstaat vor der Pleite: Im Kampf gegen Grubenwässer ersetzte die Dampfmaschine die überlasteten Wasserräder.

  • FA-108027

    Erste (kommerziell genutzte) Kaplan-Turbine

    1913 erhielt die Turbine von Viktor Kaplan das österreichische Patent Nr. 74244. Das propellerähnliche Laufrad mit verstellbaren Schaufeln ist das Hauptmerkmal dieser Turbine mit senkrechter Achse.

  • FA-117483

    Erster in Österreich gebauter Dieselmotor

    Der etwas andere Motor: Rudolf Diesel entwickelte für seinen Motor zunächst eine wissenschaftliche Theorie, die er dann in die Praxis umsetzte.

  • FA-123489

    Getreidemühle (Windrad Retz)

    Ein Stück Holland im Weinviertel: Das Modell des Technischen Museums Wien zeigt die sehenswerte Windmühle in Retz in Niederösterreich.

  • FA-104997_Löffelradmühle

    Löffelradmühle

    Fast schon eine Turbine: Löffelräder sind zum Antrieb von Getreidemühlen in gebirgigen Gegenden geeignet. Sie nutzen geringe Wassermengen bei großer Fallhöhe.

  • FA-109591

    Modell Obelisk

    Auf Wunsch von Papst Sixtus V. zog 1586 der Obelisk vom Maximus Circus in einer minutiös durchorganisierten Aktion Maximus zum Petersplatz in Rom um.

  • FA-123520

    Modell Oberschlächtiges Wasserrad

    Vom Lehrsaal ins Museum: Seit dem Mittelalter sind oberschlächtige Wasserräder in Europa bekannt. Der Mühlenbau war lange von handwerklichen Erfahrungen und Traditionen bestimmt.

  • FA-120427

    Schnittmodell zweier Wassersäulenmaschinen

    Warum Wasser kochen? Es funktioniert auch ohne Dampf! Wassersäulenmaschinen ähneln in ihrer Arbeitsweise den Dampfmaschinen.

  • ES-2010-L_17006245_Stromboje.jpg

    Stromboje

    Eine österreichische Entwicklung auf dem Gebiet der Kleinwasserkraft: Anstatt eines massiven Eingriffs in die Flusslandschaft, verbunden mit hohen Investitionskosten, wird hier eine andere Herangehensweise gewählt.



Filtern
Member of