Sammlung: Produktionstechnik

Der Bereich umfasst die handwerkliche und industrielle Produktionstechnik mit Land- und Forstwirtschaft, Holz- und Metallbearbeitung, Textilherstellung, Erzeugung von Nahrungs- und Genussmitteln, Glas-, Keramik- und Chemieindustrie sowie mit der Papierindustrie. Mit rund der Hälfte aller Objekte und einer Reihe historischer Sondersammlungen prägt er das Profil des Museums in hohem Maß. In Zukunft wird sich der Bereich vermehrt der Dokumentation neuer Werkstoffe widmen.

Filter: Metallbearbeitung / Alle Epochen / (9 Exponate gefunden)
Metallbearbeitung
  • FA-123746

    Büste mit Armprothese, 1914-1917

    Mechanische Ersatzglieder als Konsequenz des Maschinenkriegs: Von 1914 bis 1918 wurden Prothesen auch in Ausstellungen gezeigt. Ihre Fertigung erforderte die Zusammenarbeit qualifizierter Fachleute.

  • FA-104179

    Drehbank mit Holzschwungrad, um 1840

    Formschön und vorindustriell: Dieses altertümliche Gerät wurde noch von einem Gehilfen in Bewegung versetzt. Es ist mit Ausnahme weniger Teile ganz aus Holz gefertigt.

  • FA-108341

    Guillochiermaschine, 1835

    Ein Mittelding zwischen Werkzeug und Maschine, eine Freude zum Betrachten: Wer möchte angesichts dieses Geräts behaupten, dass Schönheit und Funktionalität einander ausschließen?

  • FA-104083

    Modell Blechwalzwerk, um 1800

    Flugzeuge, Autos, Schiffe, Brücken, Maschinen und Geräte: Heute werden riesige Flächen gewalzten Blechs erzeugt. Unbehandelt oder beschichtet und in vielerlei Gestalt formt es unsere Lebenswelt mit.

  • FA-123659

    Modell Feuerverzinkungsanlage, 1991

    Eines der nüchternsten Modelle des Technischen Museums Wien, hergestellt vom Modellatelier der VÖEST. Mit der Originalanlage sollten jährlich 210.000 Tonnen Stahlblech verzinkt werden.

  • FA-115358

    Samuraischwert, evtl. 12. Jh.

    Eine sagenhaft alte Waffe? Ein Schwert für einen japanischen Samurai, gefertigt in der Provinz Soshin, angeblich 800 Jahre alt. Sein Hersteller ist bisher unbekannt, die Datierung nicht sicher geklärt.

  • Sauschneidermesser_1

    Sauschneidermesser

    Es ist ein Phänomen des 18. und 19. Jahrhunderts: Aufgrund der Notwendigkeit, am wachsenden Waren- und Geldverkehr teilzunehmen, bildeten sich vor allem in den alpinen ländlichen Regionen sehr kleinräumliche wirtschaftliche Spezialisierungen aus.

  • FA-114444

    Vorhängeschloss mit Vexier, 1. Hälfte 19. Jh.

    Schlüssel für Kammerherren, Witwer und Särge, Amulettschlösser zur Abwehr des Bösen: Vorrichtungen zum Schließen weisen gleichermaßen eine nüchterne technische Seite wie eine ausgeprägte Symbolik auf.

  • FA-114850

    Zuckerschale mit Deckel, Eisenkunstguss, 1821

    Technische Neuerungen brachten den „schönsten Spross des Eisenhüttenwesens“ hervor: den künstlerischen Eisenguss. Seine Blütezeit war die erste Hälfte des 19. Jahrhunderts. Da boomte er geradezu.



Filtern
Member of