Sponsor FEEI

Ausstellung: Arbeit & Produktion. weiter_gedacht_

Der Fachverband der Elektro- und Elektronikindustrie (FEEI) setzt mit seiner Unterstützung der Ausstellung „Arbeit & Produktion. weiter_gedacht_“ im Technischen Museum Wien einen weiteren Schritt, Jugendliche für Technik und technische Berufe zu begeistern.

Die Elektro- und Elektronikindustrie ist eine Hochleistungsbranche Österreichs. Mit rund 65.000 Beschäftigten, einem Produktionswert von 17,4 Milliarden Euro und einem Exportanteil von knapp 82 Prozent ist die Elektro- und Elektronikindustrie der zweitgrößte industrielle Arbeitgeber Österreichs. Als Enabler der Digitalisierung verfügt die Elektro- und Elektronikindustrie über zahlreiche Schlüsseltechnologien wie die Mikro- und Nanoelektronik, denen eine eminente volkswirtschaftliche Bedeutung zukommt. Forschungs- und Entwicklungsausgaben von 20.000 Euro pro Beschäftigtem, die sich auf mehr als eine Milliarde Euro pro Jahr belaufen, machen sie zum forschungsintensivsten Sektor des Landes und veranschaulichen ihre Bedeutung für Technologie und Innovation. 

„Gerade unsere Branche ist auf ausreichend technische Nachwuchskräfte angewiesen. Nur wenn es uns gelingt, das technologische Know-how der heimischen Industrie nachhaltig zu sichern und auszubauen, kann Österreich von der Digitalisierung angemessen profitieren und weiterhin wettbewerbsfähig bleiben“, betont Lothar Roitner, Geschäftsführer des Fachverbands der Elektro- und Elektronikindustrie (FEEI). „Die Elektro- und Elektronikindustrie ist mit ihren innovativen Produkten und Schlüsseltechnologien Taktgeber für Weiterentwicklung und Erneuerungen der Infrastrukturen und auch der Gesellschaft. Das Technische Museum Wien mit der Ausstellung „Arbeit & Produktion. weiter_gedacht_“ ist daher der perfekte Kooperationspartner für den FEEI“, freut sich Lothar Roitner.

„Mit dem Ausstellungsprojekt ‘Arbeit & Produktion. weiter_gedacht_‘ und dem dazugehörigen techLAB im Technischen Museum Wien wird ein weiterer Schritt gesetzt, Jugendliche für Technik und technische Berufe zu begeistern. Und genau das ist eines der Kernanliegen des FEEI: die Schaffung neuer Arbeitsplätze, die Weiterentwicklung bestehender Berufe, sowie die Aus- und Weiterbildung junger Technikerinnen und Techniker“, so Lothar Roitner. Die fast zweijährige Ausstellung bietet spannende Einblicke in die Innovationsprozesse unserer Gesellschaft. In einem modernen Konzept können Besucherinnen und Besucher Themen wie Industrie 4.0, Digitalisierung & Automatisierung, Materialforschung sowie Transportlogistik entdecken.

Member of