Okt. 2009 - Apr. 2010

body.check - Hightech für unsere Gesundheit

Test
Merken

Laufzeit: 16. Oktober 2009 - 18. April 2010

 

Bitte lesen Sie aufmerksam die Gebrauchsinformation zum Besuch der Ausstellung:

Wirkstoff: innovative Wissensvermittlung über die computergestützte Medizin.
Inhalt: 1200 m² Wissen mit über 100 Objekten und 35 interaktiven Stationen.
Anwendungsgebiete: Bei unaufschiebbarem Wissensdurst betreffend Medizintechnik, Gesundheit und Fitness.
Wirkung: Sofortiger Wissenszuwachs und Förderung der Experimentierfreude.
Hinweise zur Haltbarkeit: 16. Oktober 2009 bis 18. April 2010
Empfohlen: Für die gesamte Familie!
Hersteller: Heinz Nixdorf MuseumsForum

Über Wirkung und mögliche erwünschte Nebenwirkungen informiert das Technische Museum Wien!

Die Ausstellung "body.check" ist eine abenteuerliche Reise durch den menschlichen Körper, die den Nutzen und die Grenzen des Computers in der Medizin aufzeigt:

Reisen Sie mit in die Prävention, wo Sie erfahren, wie die Computermedizin unseren Alltag verändert. Lernen Sie in der Diagnose, wie unter Verwendung von Magnetfeldern und Schallwellen Bilder vom Körperinneren entstehen. Werden Sie in der Therapie selbst zum Chirurgen und entdecken Sie, dass oftmals nur ganz kleine Schnitte zum Operieren nötig sind. In der Rehabilitation zeigt sich, dass computerbasierte Systeme fehlende Körperfunktionen ausgleichen können. 

Das Anatomische Theater ermöglicht Einblicke in das Innerste des menschlichen Körpers. Mit einem Fingerzeig können Sie in verschiedene Körperschichten blicken, virtuell Organe drehen und einzelne Körperteile aufklappen.
Prüfen Sie Ihr eigenes Fitnesslevel auf dem Laufband oder Trainingsfahrrad, oder beobachten Sie im Operationssaal der Zukunft wie Operationen am Bildschirm simuliert und optimiert werden!

"body.check" lädt mittels eindrucksvoller Ausstellungsobjekte, vieler Medienstationen und interaktiver Exponate ausdrücklich zum Anfassen und Ausprobieren ein.

Ein betreuter Erlebnisbereich für Familien

Bei einem stark ausgeprägten Symptom der Wissbegier ist für Kinder und Jugendliche der zusätzliche Besuch des Aktionsbereichs "Von Kopf bis Fuß", empfohlen. Betroffenen Erwachsenen ist zur Linderung die Führung "Der gläserne Mensch" angeraten. 

Ein umfangreiches Veranstaltungsprogramm

Für alle BesucherInnen, die ihr Wissen über Gesundheit und Lebensqualität im Alltag vertiefen möchten, bietet das Technische Museum Wien ein spannendes Rahmenprogramm. 

Konzeptionsteam

Eine Ausstellung des Heinz Nixdorf MuseumsForum
Projektleitung: Bernadette Decristoforo
Kinderaktionsraum "Von Kopf bis Fuß"
KuratorInnen: Lisi Breuss, Bernadette Decristoforo, Laurenz Seebauer
Gestaltung: Ursula Emesz

Member of