Apr. 2004 - Nov. 2010

Massenware Luxusgut

Technik und Design zwischen Biedermeier und Wiener Weltausstellung 1804 - 1873

Bild
© Technisches Museum Wien, Foto: Peter Sedlaczek

Laufzeit: 22. April 2004 - 28. November 2010


Erstmals seit der Wiedereröffnung 1999 wird die wertvollste Sammlung des Technischen Museum Wien - das von Kaiser Franz I 1807 gegründete "k. k. Nationalfabriksprodukten-kabinett" dem Publikum zugänglich gemacht.

Einst als Leistungsschau und Ansporn für das damalige Gewerbe gegründet, zeigt das k.k. Nationalfabriksproduktenkabinett uns heute in beeindruckender Weise ein Stück europäischer Produktions- und Konsumgeschichte.

Von 170-jährigen Teigwaren, luxuriösen Porzellan- und Glaswaren, Manschetten und Krägen aus Papier, Fußwärmer aus Steingut, Modellen von Landmaschinen bis hin zu Schmuck aus Glas und Echthaar reicht die Bandbreite der Objekte.

Mit Esprit, Erzählkraft und einem klaren Bekenntnis zu einer außergewöhnlichen Ausstellungsarchitektur bietet die Ausstellung "Massenware Luxusgut" neue Sichtweisen auf das 19. Jahrhundert.

Das Atelier

Ein Atelier lädt dazu ein, traditionelle Handwerkstechniken selbst auszuprobieren. Mit Geschick und Einfallsreichtum entstehen verzierte Manschetten und Papierkrägen zum mit nachhause nehmen. 

Konzeptionsteam

Projektleitung: Elisabeth Limbeck-Lilienau
Kurator: Reinhard Mittersteiner
Gestaltung: dietrich | untertrifaller mit dietrich und lang 
 

Member of