Neues Vermittlungsformat

LOVE ME SENSOR un/tragbare Technologien

9 Termine zwischen 22. März und 30. Mai 2018

Bild
Seit Erfindung des Faustkeils erweitern wir Menschen unsere körperlichen Fähigkeiten durch tragbare Technologien. Heute versprechen sogenannte Wearables – tragbare Technologien im weitesten Sinne – die Optimierung körperlicher Leistung durch Tracking Devices und intelligente Materialien oder die Erweiterung der menschlichen Sinne durch High-Tech-Sensoren und Implantaten. 

Tragbare Technologien versprechen uns mehr individuelle Autonomie und Kontrolle in einer globalindustriell gesteuerten Lebenswelt. Sie sind also grundsätzlich optimistische Objekte, weil sie uns ein besseres Leben versprechen. Ob und wie sie diese Versprechen einhalten, darüber wird im neuen Vermittlungsformat LOVE ME SENSOR im Technischen Museum Wien nachgedacht. An der Schnittstelle von Kunst, Wissenschaft und Technik trifft künstlerische Forschung auf performatives Technikerleben.

Gemeinsam mit den Künstlern Lars Moritz und Gerald Moser entwickelt das Museum ein neues, performatives und partizipatives Vermittlungsformat, das die BesucherInnen auf immersive Art in das aktuelle Spannungsfeld der tragbaren Technologien – ob tragbar oder untragbar – eintauchen lässt. LOVE ME SENSOR ist eine Veranstaltungsreihe aus mehreren künstlerischen Forschungsworkshops und -aktionen im öffentlichen Raum und einem Performance Parcours im Technischen Museum. 

Projekt-Team
Künstlerische Leitung: Lars Moritz und Gerald Moser
Projektleitung: section.a (Viktoria Pontoni/Christine Haupt-Stummer) mit Martina Griesser-Stermscheg, TMW
Technisches Museum: Ana Daldon, Theresa Unger
Partner: Kunstuniversität Linz, Fashion & Technology
Kooperation: AEC Ars Electronica Center 

Presse-Kontakt:
Mag. Barbara Hafok
+43 (1) 89998 - 1200
barbara.hafok@tmw.at

 
Nicht verpassen! Neun Stationen laden am 29. und 30. Mai im TMW zu einer unerwarteten und exklusiven Museumswahrnehmung ein. LOVE ME SENSOR Performance Parcours - hier geht’s zum Ticket-Verkauf.

Gefördert von

  • shiftLogo.jpg
  • Forschungsworkshops und -aktionen

    LOVE ME SENSOR - Partizipatives Programm

    Im März und April 2018 führt das Institut für Alltagsforschung – eine Plattform für künstlerische Recherchen und direkte Aktionen im urbanen Alltag – unter der künstlerischen Leitung von Lars Moritz und David Palme eine Reihe von Experimenten, Selbstversuchen, Expeditionen und Workshops durch, um die Alltags(un)tauglichkeit von Wearables vor dem Hintergrund der gegenwärtigen gesellschaftlichen Verhältnisse zu erkunden.
  • Performance Parcours

    LOVE ME SENSOR - Abendveranstaltungen

    Im Mai 2018 wird das Technische Museum Wien zum Schauplatz des Performance Parcours LOVE ME SENSOR. Das Licht- und Raumkonzept von Gerald Moser leitet das Publikum zu neun Stationen im Museum und lädt zu einer unerwarteten und exklusiven Museumswahrnehmung ein.
Member of