Motorsport in Österreich

Ahrens, Kurt jun. 

(1940 - )

Test
Merken
Ahrens´ erste Teilnahme an einem Autorennen fand 1958 statt. Der deutsche Automobil-Rennfahrer startete bis 1963 als Kurt Ahrens jun., da gleichzeitig auch sein Vater an den Rennen, z. B. 1954 am Auto- und Motorradrennen auf der Trabrennbahn in Baden, teilnahm, danach beendete dieser seine Rennfahrerkarriere und fungierte als Berater seines Sohnes. In den 1960er-Jahren startete Ahrens in der Formel Junior-Klasse bei zahlreichen Flugplatzrennen, u. a. in Linz und Innsbruck, wo er 1963 gewann, ebenso in Klagenfurt und in Wien-Aspern, wo er 1963 den Preis von Wien errang, den ihm der saudiarabische König Saud ibn Abd al-Azis überreichte. Ahrens fuhr in den folgenden Jahren aber auch Formel 2 und Sportwagen-Rennen. 1969 siegte er gemeinsam mit Jo Siffert beim 1000-Kilometer-Rennen am Österreichring. Im selben Jahr beendete er seine Motorsportkarriere allerdings und stieg in den elterlichen Betrieb ein.

Veranstaltungen

Mehr anzeigen
  • © Artur Fenzlau / Technisches Museum Wien bzw. © Erwin Jelinek Technisches Museum Wien
    Nutzungsanfrage
  • Logo BMUKEin Auftrag des Bundesministeriums für Unterricht, Kunst und Kultur an das Technische Museum Wien mit Österreichischer Mediathek, 2009 bis 2011
Member of