Motorsport in Österreich

Hailwood, Mike 

(1940 - 1981)

Test
Merken
Aus wohlhabender Familie kommend, engagierte sich Mike Hailwood bereits mit 17 Jahren im Motorrad-Rennsport und galt in der Halbliterklasse in der ersten Hälfte der 1960er-Jahre international als unschlagbar. Er bestritt insgesamt 152 Motorrad-Weltmeisterschaftsläufe, gewann 76 davon und errang von 1961 bis 1967 neun Weltmeistertitel. Von 1963 bis 1965 und von 1971 bis 1974 trat er auch bei 50 Formel 1-Rennen an, u. a. 1964 in Zeltweg. In der Formel 2 holte er sich 1972 den Europameistertitel. Hailwood siegte u.a. bei den Motorrädern in der Klasse bis 350 ccm 1966 in Salzburg-Liefering und 1965 beim Großen Preis der Niederlande. Mike Hailwood starb am 23. März 1981 bei einem privaten Verkehrsunfall.

Veranstaltungen

Mehr anzeigen
  • © Artur Fenzlau / Technisches Museum Wien bzw. © Erwin Jelinek Technisches Museum Wien
    Nutzungsanfrage
  • Logo BMUKEin Auftrag des Bundesministeriums für Unterricht, Kunst und Kultur an das Technische Museum Wien mit Österreichischer Mediathek, 2009 bis 2011
Member of