Motorsport in Österreich

Auto- und Motorradstraßenrennen auf der Autobahn Salzburg-Liefering

Synonyme: Großer Preis von Österreich für Motorräder, Salzburgring

1947 veranstaltete der im Jahr zuvor gegründete Salzburger Automobil-, Motorrad- und Touring-Club das erste Autobahnrennen für Motorräder, Touren- und Sportwagen auf dem Autobahnteilstück Salzburg-Liefering, der späteren Westautobahn auf einem Rundkurs mit 4,2 km. Seit 1950 (1949 gab es kein Rennen) organisierte der ARBÖ, Kraftfahrer-Ortsgruppe Salzburg, diese Veranstaltung. Ernst Vogel gewann auf einer AJS die 350 ccm-Klasse. 1951 fand das internationale Motorrad- und nationale Auto-Straßen-Rennen erstmals am 1. Mai statt und wurde seither innoffiziell auch als „1. Mai Rennen" bezeichnet. Seit 1954 waren nur mehr Motorräder am Start und der Bewerb erhielt im Jahr darauf die zusätzliche Bezeichnung „Internationales Rupert Hollaus-Gedächtnisrennen", nachdem der österreichische Motorrad-Weltmeister Hollaus 1954 in Monza gestorben war. Die Veranstaltung fand seit 1958 als „Großer Preis von Österreich für Motorräder" statt. Der letzte „Große Preis von Österreich für Motorräder" hatte zuvor 1950 in Vorarlberg stattgefunden (siehe dort). Von 1966 bis 1969 wechselte das Rennen auf das Autobahnteilstück Salzburg-Anif-Grödig mit einer Streckenlänge von 5,2 km und 1970 auf den Salzburgring, dessen Rundkurs bis 1975 4,2 km betrug. Von 1971 bis 1994 zählte die Veranstaltung zur Motorrad-Weltmeisterschaft.

  • 1950 image
  • 1951 image
  • 1952 image
  • 1953 image
  • 1954 image
  • 1955 image
  • 1957 image
  • 1958 image
  • 1959 image
  • 1960 image
  • 1961 image
  • 1962 image
  • 1963 image
  • 1964 image
  • 1965 image
  • 1966 image
  • 1967 image
  • 1970 image
  • 1971 image
  • 1972 image
  • © Artur Fenzlau / Technisches Museum Wien bzw. © Erwin Jelinek Technisches Museum Wien
    Nutzungsanfrage
  • Logo BMUKEin Auftrag des Bundesministeriums für Unterricht, Kunst und Kultur an das Technische Museum Wien mit Österreichischer Mediathek, 2009 bis 2011
Member of