• FA-123485 © Technisches Museum Wien, Foto: Peter Sedlaczek
Sammlungsbereich
Alltag
Sammlungsgruppe
Haustechnik
Ausstellung
Alltag - eine Gebrauchsanweisung
Epoche
1920 - 1929

Einrichtung einer Frankfurter Küche, 1928

Wohnküche oder Arbeitsküche? In der Ausstellung „Alltag – eine Gebrauchsanweisung“ findet man dazu einen bekannten Beitrag in Form einer originalen Küche aus dem „Neuen Frankfurt“ um 1928.

Nach dem Ersten Weltkrieg führte die Rationalisierung der Wohnungsgrundrisse im sozialen Wohnungsbau zur Separierung der Küchenarbeit von anderen Wohnfunktionen auf kleinstem Raum. Die junge Architektin Grete Lihotzky arbeitete zwischen 1926 und 1930 im Rahmen des Siedlungsbauprogramms der Stadt Frankfurt am Main im Wohnbauamt an der Entwicklung von Wohnungstypen und Einrichtungen. Sie hatte als eine der ersten Frauen in Wien Architektur studiert und sich dabei schon intensiv mit solchen Aufgaben auseinandergesetzt. Mit der Entwicklung des neuen Küchenmodells konnte sie ihre Arbeit in größerem Umfang weiterführen.

Um 1925 plante Architekt Anton Brenner ein Wohnhaus der Gemeinde Wien in der Rauchfangkehrergasse und darin auch seine eigene Wohnung. Unter optimaler Nutzung von nur 38 m² mussten die Wohnbedürfnisse von vier Personen erfüllt werden. Die Küche dieser Wohnung gilt als Vorläufer des kurz darauf in Frankfurt entwickelten Modells. Anton Brenner arbeitete dort ebenfalls in der Abteilung für Typisierung.

Das Original einer Küche aus dem Frankfurter Wohnbau in der Ausstellung des Technischen Museums Wien stammt aus einer „Einzimmerwohnung“ der „Siedlung Bornheimer Hang“ aus dem Jahr 1928. Noch vorhanden sind ein Hochschrank mit dem originalen Einsatz von 12 Aluminium-Schütten, ein Anbauelement mit Abwasch und Abtropfblech und, über Eck gestellt, eine Arbeitsplatte in Naturholz, die zur Essenszubereitung diente. Sie war direkt unter einem Fenster in einer Höhe montiert, die das Arbeiten im Sitzen erlaubte.

Die Frankfurter Küche wurde in ihrer weiteren Entwicklung von den räumlich genau definierten Vorgaben und Einschränkungen befreit und zu einem für viele Wohnungsgrundrisse einsetzbaren Einbauküchensystem.


Inv.Nr. 60957
Member of