Motorsportgeschichte

Literatur


  • Autosport in Österreich 1898–1938. Hg. von Michael Zappe. Einleitung von Helmut Zwickl. Wien 2004.
  • Tanja Chraust, Die Internationalen Auto- und Motorradrennen auf dem Innsbrucker Flughafen, in: Zeit–Raum–Innsbruck 4 (2004), S. 63-122.
  • Jörg Födisch u.a., Der große Preis von Deutschland. Alle Rennen seit 1926. Königswinter 2008.
  • Emmerich Gmeiner, Eugen Zardetti und die Auto-Vorarlberger. Eine Geschichte des frühen Automobilismus im Ländle. Hard 2007.
  • Susanne Gretter, Mutig, mondän, motorisiert: Rasante Geschichten von der Frau am Steuer. München 2017.
  • Stefan Grössing (Gesamtleitung), Sport in Linz (Linzer Forschungen 5). Linz 1992.
  • Wolfgang Gruber, Großglockner-Rennen. Österreichs Meilenstein im Rennsport, in: Johannes Hörl, Dietmar Schöndorfer (Hg.), Die Großglockner Hochalpenstraße. Erbe und Auftrag. Wien, Köln, Weimar 2015, S. 301-321.
  • Ernst Hanisch, Männlichkeiten. Eine andere Geschichte des 20. Jahrhunderts. Wien u. a. 2005.
  • Nick Harris, Wolf Töns, TT – Die Geschichte der Tourist Trophy. Königswinter 1992.
  • Thomas Karny, Rupert Hollaus. Weltmeister für 1000 Stunden. St. Pölten 2004.
  • Helmut Krackowizer, Peter Carrick, Motorradsport. Wels, München 1974.
  • Ernst Leverkus, TT – Die goldenen Jahre der Tourist Trophy. Stuttgart 2001.
  • Karl Ludvigsen, Die deutscher Rennsport-Geschichte. München 2012.
  • Ernst Marquart, Wie breit sind 1000 Minuten? Purkersdorf 2007.
  • Ders., Wir sind Rallye! Die Rallyes des ÖASC  –  Aufbruch in die Moderne. SEMPERIT-RALLYE 1957-1973. DONAU-RALLYE 1964-1971. Purkersdorf 2008.
  • Ders., Fulvia in Österreich. Ein Rallye-Bilderbuch. Wien 2009.
  • Günther Molter, Rudolf ‚Caratsch‘ Caracciola. Außergewöhnlicher Rennfahrer und eiskalter Taktiker. Stuttgart 2009.
  • MotorradKult(ur) 1900–1970. Katalog zur Sonderausstellung  im Salzburger Museum Carolino Augusteum. Salzburg 2004.
  • Harry Niemann u. a. (Hg.), Die Geschichte des Rennsports (Wissenschaftliche Schriftenreihe des DaimlerChrysler Konzernarchivs 5). Stuttgart 2002.
  • Martin Pfundner, Vom Semmering zum Grand Prix. Der Automobilsport in Österreich und seine Geschichte. Wien, Köln, Weimar 2003.
  • Ders., Die Alpenfahrt 1910–1975. Die großen Rallyes von anno dazumal. Unter Mitwirkung von Hans-Christoph Graf Scherr-Thoss und Andrew Swann. Wien, Köln, Weimar 2005 (2. Auflage 2010).
  • Ders., Die Auto-Österreicher. Wegbereiter der Mobilität. Klosterneuburg 2006.
  • Ders., Mit Autos und Glocken durchs 20. Jahrhundert. Wien, Köln, Weimar 2011.
  • Ders., Jochen Rindt. Eine Bildbiographie. Wien Köln, Weimar 2013.
  • Ders., Die Formel I in Österreich. Von den Flugplatzrennen zum Red Bull Ring. Wien, Köln, Weimar 2014.
  • Heinz Prüller, Unsere Champions 1900 – 2003. St. Pölten u. a. 2003.
  • Georg Rigele, Die Wiener Höhenstraße. Autos, Landschaft und Politik in den dreißiger Jahren. Wien 1993.
  • Salzburger Automobil- und Motorradgeschichte. Hg.  vom Salzburger Automobil-, Motorrad- und Touring-Club. Salzburg, München 1997.
  • Schräglage. Motorräder 1945 bis 2005. Eine Ausstellung des  Technischen Museums Wien. Wien 2005.
  • Hermann Schwarz, 75 Jahre Gaisbergrennen 1929–2004. Salzburg 2004.
  • Dennis J. Sennekamp, Motorsport und NSKK im Dritten Reich. München 2012.
  • Hans Seper, Österreichische Automobilgeschichte 1815 bis heute. Wien 1986 (2. Auflage mit Martin Pfundner und Hans Peter Lenz 1999).
  • Sieger-Typen. Rennmotorräder 1920  bis 1940. Eine Ausstellung des Technischen Museums Wien. Wien 2002.
  • Hans Stix, Winfried Kallinger, Rasende Zeit. Die Epoche der Semmering-Rennen 1899 – 1933. Wien 1996.
  • Siegfried C. Strasser, Der Rennberg. Die Rennen auf den Salzburger Gaisberg. Mit einem Vorwort von Hans Herrmann. Gnas 2004.
  • Herbert Thumpser, Österreichische Legenden in Schräglage. Porträts österreichischer Motorradrennfahrer aus sieben Jahrzehnten. Traisen 2017.
  • Walter Ulreich, Der Triumph Club Wien. 65 Jahre Motorradrennsport in Österreich. Purkersdorf 2018.
  • Herbert Völker, Das große Buch vom Rallye-Sport. Wien 1979.

  • © Artur Fenzlau / Technisches Museum Wien bzw. © Erwin Jelinek Technisches Museum Wien
    Nutzungsanfrage
  • Logo BMUKEin Auftrag des Bundesministeriums für Unterricht, Kunst und Kultur an das Technische Museum Wien mit Österreichischer Mediathek, 2009 bis 2011
Member of