Aviatik-Berg D I, Baujahr 1918

Bild
 © Technisches Museum Wien, Foto: Peter Sedlaczek
Im Technischen Museum Wien ist das einzige originale k. u. k. Jagdflugzeug österreichischer Konstruktion aus dem Ersten Weltkrieg erhalten.

Die Demilitarisierung und Übergabe ans Technische Museum nach dem Ersten Weltkrieg machte die Erhaltung des Jagdflugzeugs möglich. Aufgrund der weitreichenden Rüstungsbeschränkungen des Friedensvertrags von St. Germain wurde auch dieses Kampfflugzeug funktionsuntauglich gemacht. Für die Präsentation in der 1927 neu eröffneten Luftfahrtsausstellung im Technischen Museum Wien wurden steuerbordseitig die Tragflächenbespannung und die Sperrholzbeplankung des Rumpfes entfernt, der Motor wurde aufgeschnitten. Darüber hinaus wurden die beiden unteren Tragflächen abgesägt, um das Objekt auf der Galerie im 1. Stock aufstellen zu können.

In der bei der Firma Thöne & Fiala gefertigten Serie 101 war ursprünglich ein 200-PS-Austro-Daimler-Motor verbaut. Hier lag dagegen die 160-PS-Variante vor, die zu Demonstrationszwecken von einem Elektromotor angetrieben wurde. Erst für die Neueinrichtung 1999 wurde der Doppeldecker so weit wie möglich in den Originalzustand zurückversetzt. Zusätzlich wurde die instabile Rumpfstruktur ergänzt und verstärkt.

Der Doppeldecker ist das erste in Österreich-Ungarn konstruierte und in Serie hergestellte Jagdflugzeug.
Der in der Flugzeugfabrik Aviatik Ges.m.b.H. in Wien-Heiligenstadt beschäftigte Konstrukteur Dipl.-Ing. Julius Berg entwarf zu Beginn des Jahres 1916 eine zweisitzige Aufklärer-/Kampfflugzeugtype und ein einsitziges Jagdflugzeug, die D I. Die ersten Serienmaschinen wurden im Mai 1917 abgeliefert. Die neuen Jäger hatten eine außerordentliche Steigleistung und erreichten eine Höchstgeschwindigkeit von 197 km/h. In jenen Kriegsmonaten wurden immer mehr Jagdflugzeuge benötigt. Deshalb beauftragte man mit der Lizenzproduktion auch andere Flugzeugfirmen, wie Lohner, Thöne & Fiala oder die Wiener Karosserie-Fabrik.

Technische Daten:

Antrieb: Original 1 x 200 PS (147 kW) Austro-Daimler 6-Zylinder (hier: 185 Dm)
Spannweite: o/u 8,00/7,90 m
Höhe: 2,92 m
Länge: 6,86 m
Flügelfläche: 20,68 m²
Flächentiefe: o/u 1,45/1,33 m
Spurweite: 1,80 m
Räder: 760/100 mm
Leergewicht: 630 kg
Flächenbelastung: 42,45 kg/m²"
Startgewicht normal: 878 kg
Leistungsbelastung: 5,97 kg/kW
Max. Geschwindigkeit: ca.190 km/h
Gipfelhöhe: über 6.000 m

Inv.Nr. 1916

Member of